- Anzeige -



Im Überblick

5G macht sich unsichtbar

Die 5G-Technologie bringt immense Verbesserungen für die vernetzte Gesellschaft mit sich. Damit einher gehen jedoch auch neue Anforderungen für die IT-Sicherheit, da der neue Funkstandard eine Überwachung potentieller Hackeraktivitäten noch schwieriger macht. Dan Schiappa, Executive Vice President und Chief Product Officer bei Sophos kommentiert Gefahren und Möglichkeiten zum Schutz. Schon heute sehen wir den Anfang der 5G-Implementierung, hauptsächlich noch in Headsets und Laptops. In Kürze, mit dem Boom an 5G-fähigen IoT-Geräten, wird die Technologie bei beinahe allen Arbeitsplätzen omnipräsent sein. Ob Mitarbeiter in den Büros oder im heimischen Arbeitszimmer sitzen – 5G-Frequenzen werden in eine Vielzahl an Geräten eingebunden sein, vom Computer über den Drucker bis zum Süßigkeitenautomat im Pausenraum. Nun, da immer mehr Menschen remote arbeiten und Organisationen sich damit auch mit den IoT-Geräten der Mitarbeiter zu Hause auseinandersetzen müssen, ist es für Unternehmen noch wichtiger geworden, ihre Daten überall und unabhängig von eigenen Netzwerken zu schützen.


Im Überblick

Anstieg bei mehrstufiger Ransomware

Anfang dieses Jahres hat Cybereason einen neuen Honeypot eingerichtet, um Taktiken, Techniken und Verfahren zu analysieren, die staatlich geförderte Hacker-Gruppierungen und Cyberkriminelle gegen Anbieter kritischer Infrastrukturen einsetzen. Der aktuelle Honeypot folgt auf einen früher eingerichteten aus dem Jahr 2018, der die gleiche Branche untersuchte. Der Honeypot wurde so aufgebaut, dass er vorgeblich wie ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen mit Niederlassungen in Nordamerika und Europa wirkte. Im Rahmen der aktuellen Untersuchung hat das Cybereason-Team mehrere Angreifer identifiziert, die Ransomware-Attacken ausgeführt und Daten gestohlen sowie Benutzer-/Anmeldeinformationen abgegriffen haben. Die Angreifer sind dabei in den typischen lateralen Bewegungen ins Netzwerk des vermeintlichen Opfers vorgedrungen, um so viele Endpunkte wie möglich zu infizieren. Dazu gehörten auch kritische Systeme wie die Domain-Controller, bei denen eine Infiltration einen Zeitraum von wenigen Minuten bis hin zu mehreren Stunden umfassen kann.


- Anzeigen -

Inhalte

01.04.20 - 25. Jubiläum der Infosecurity Europe: Cyber-Risiken im Zusammenhang mit neuen Technologien werden laut CISOs 2020 stark zunehmen

01.04.20 - Vor diesen Sicherheitsangriffen auf Webanwendungen sollten sich Unternehmen schützen

01.04.20 - Top Fortune 50 CISO prognostiziert für 2020 Angriffe mit verheerenden Auswirkungen auf Industrieunternehmen und ICS

02.04.20 - Diese fünf Trends schrauben die Anforderungen an das Krisenmanagement weiter nach oben

02.04.20 - Technologie-Trends 2020: Neue Technologien erfordern ein "Internet for the Future"

02.04.20 - Fast die Hälfte aller Deutschen will digitales Nutzungsverhalten ändern

03.04.20 - Standard der Automobilindustrie zur Absicherung der Informationssicherheit über die gesamte Supply Chain

03.04.20 - GlobalSign erlangt Zertifizierungen nach ISO27001 und ISO22301

06.04.20 - Allianz-Studie enthüllt: Cybercrime Sicherheitsrisiko Nummer eins

06.04.20 - Trend Micro fängt mittels Honeypot Cyberangriffe auf Industrieumgebung ab

07.04.20 - Bedenken bei Datenschutz und IT-Sicherheit sind größtes Hindernis für Internet of Things

08.04.20 - sysob und Alcatel-Lucent Enterprise verkünden Partnerschaft: Distributor erweitert Wireless LAN-Portfolio

09.04.20 - Laut aktueller Studie ist Cyber wichtigster Risikofaktor für Unternehmen

09.04.20 - Security-Trends, die 2020 das mobile Arbeiten in Unternehmen prägen werden

09.04.20 - Report 2019/20: Cyberangriffe von Nationalstaaten nehmen zu

14.04.20 - Sichere E-Mail für Lehrer: mailbox.org schließt 5-Jahres-Vertrag mit Bildungsministerium Thüringen

14.04.20 - Organisationen sind zunehmend aufmerksam, geht es um ihre Daten, denn sie sind Ziel Nummer eins für Cyberkriminelle

14.04.20 - Tipps für den Umgang mit IT-Sicherheitsrisikos im öffentlichen Sektor

15.04.20 - Neues Mitglied im Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.

15.04.20 - Vor diesen Sicherheitsangriffen auf Webanwendungen sollten sich Unternehmen schützen

15.04.20 - Zentrale Themen sind künstliche Intelligenz, Gesichtserkennung, physisches Identitätsmanagement, Blockchain und Cybersecurity

16.04.20 - Sichere Cloud: BSI stellt aktualisierten C5-Katalog vor

16.04.20 - Permanent verändernde Bedrohungslagen stellt für die Sicherheit von VS-Systemen eine große Herausforderung dar

16.04.20 - WAN-Edge-Transformation: "Fortinet Secure SD-WAN" nimmt weiter Fahrt auf

17.04.20 - Verschmelzung von IT und OT stellt Unternehmen vor Security-Herausforderungen

17.04.20 - BSI: Vom Hörsaal in den Job – Neuer Studiengang Cyber-Security

21.04.20 - Automatisierte Opfersuche und "persönliche" Angriffsvektoren

21.04.20 - Cyberkriminelle nutzen Hype um Coronavirus, um Spam zu verbreiten

21.04.20 - Aktueller Studie zufolge planen 72 Prozent von Unternehmen 2020 die Einführung von Zero Trust, doch fast 50 Prozent der Sicherheitsteams fehlen die nötigen Kenntnisse

22.04.20 - Fachhändler und Systemhauspartner können ihren Kunden die "Kosmicon Cyber Defense Zertifizierung" entweder als eigenständiges Produkt oder als Managed Service anbieten

22.04.20 - Shadow-IoT-Geräte bedrohen Unternehmensnetzwerke

22.04.20 - Mehr als 60 Prozent aller Insider-Bedrohungen sind das Ergebnis fahrlässigen Verhaltens von Mitarbeitern oder Auftragnehmern

23.04.20 - Gezielte Phishing-Attacken auf dem Vormarsch

23.04.20 - Mobile Malware: Vom Konsumentenschreck zur variablen Unternehmensbedrohung

24.04.20 - Schutz vor Stalkerware: So schütteln Sie unerwünschte Spione ab

27.04.20 - Für mehr Datenschutz: Facebook will Verschlüsselung optimieren

27.04.20 - Die Kunst der Täuschung – Wie Social Engineering Unternehmen gefährdet

27.04.20 - Studie: Trotz steigender Kosten – Das Schließen von Lücken bei der Datensicherheit dauert immer noch Wochen

27.04.20 - iOS-App "Mail"-Schwachstelle: Das BSI schätzt sie als besonders kritisch ein

28.04.20 - Unsicher sicher: Ein falsches Gefühl von Sicherheit und was es bewirkt

28.04.20 - Der Fertigungssektor hat sich in Rekordzeit von einem "Alles-außer-Cyber"- zu einem "Alles-mit-Cyber"-System entwickelt

28.04.20 - Studie: Knapp 80 Prozent der Unternehmen speichern sensible Daten in der Public Cloud

29.04.20 - Best Practices zur Sicherung von IT-Systemen in Krankenhäusern

29.04.20 - Starke und einmalige Passwörter für jedes Onlinekonto

29.04.20 - Warum das Internet der Dinge so viele Risiken für den Datenschutz birgt

30.04.20 - "Account Check"-Funktion zeigt: 85 Prozent der Mailadressen durch Datenschutzpannen online verfügbar

30.04.20 - Cisco stellt umfassende Sicherheitsarchitektur für das Industrial IoT vor

30.04.20 - Datenschutz: Die Einhaltung von Vorschriften wird oft als eine Art Checkliste betrachtet und kann offen für Interpretationen sein

04.05.20 - Report zeigt gefährliche Wissenslücken im Bereich IT-Sicherheit – bei gleichzeitig steigendem Bedrohungspotenzial

05.05.20 - Studie: 42 Prozent der IT- und Security-Manager berichten, dass ihre Unternehmen durch gestohlene Passwörter gehackt wurden

06.05.20 - IT-Sicherheitsstudie 2020: Unternehmen rüsten sich für den Ernstfall - Mehr gravierende Sicherheitsvorfälle in Unternehmen als im Vorjahr

06.05.20 - Erfolgreiche RPA-Implementierungen erfordern ein automatisiertes Credential-Management, einschließlich maschinell generierter Passwörter, einer automatischen Passwortrotation und einer Identitätsüberprüfung des Robots

07.05.20 - Intelligente DDoS-Angriffe, die sich auf die Anwendungsschicht konzentrieren, nehmen zu

07.05.20 - Stalking 2.0: Wenn das Smartphone zur digitalen Wanze wird

08.05.20 - BSI entwickelt Diskussionsgrundlage zu Sicherheitsanforderungen für Smartphones

08.05.20 - Angesichts der Agilität, die staatlich geförderte Hacker heute erreichen können, reichen menschliche Diagnose und Mitigation nicht mehr aus

08.05.20 - Sicherheitsbericht: Cyberkriminelle zielen bei Angriffen auf Finanzdienstleister vermehrt auf APIs ab

11.05.20 - Wie durch Nachlässigkeiten Software entstehen kann, die vom Start weg "legacy" ist

11.05.20 - Vier Punkte zur IM-Sicherheit in Unternehmen

11.05.20 - Unternehmen erkennen Angriffe und dämmen sie schneller ein

13.05.20 - Aufgrund ihrer Eigendynamik erleichtern es die klassischen großen Sicherheitsanbieter nicht unbedingt, Innovationen im Bereich unterstützter Intelligenz umzusetzen

13.05.20 - Die Eintrittsbarriere für Phishing-Angriffe ist so niedrig wie nie - Die nötigen Tools sind bereits ab weniger als 20 Euro erhältlich

14.05.20 - Schwachstellen bei der Ausgabe von elektronischen Ausweisen und Komponenten der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen

14.05.20 - Kaspersky kooperiert mit Arctic Security im Bereich Threat Intelligence

15.05.20 - Hacker Report 2020: Verschiedene Branchen und der Public Sector haben Nachholbedarf in Sachen IT-Sicherheit

15.05.20 - APIs sind anfällig für Fehler und Schwachstellen, die jedoch schwer zu erkennen sind und nur selten auffallen

15.05.20 - Attacke auf Layer 1: Schutz vor Angriffen mit manipulierter Hardware

19.05.20 - OEM-Spezialistin Everbridge und Control Risks vereinen ihre Kräfte

19.05.20 - Fünf Aspekte zur korrekten Umsetzung der EU-DSGVO in digitalen Betrieben

20.05.20 - Zentralstelle Cybercrime Bayern feierte fünfjähriges Bestehen

20.05.20 - Wer kappt bei einem Hacker-Angriff die Internetverbindungen?

25.05.20 - Sechs Gründe, die die hohe Bedrohungslage von Kliniken belegen

25.05.20 - Report zu Datenschutzverletzungen im Gesundheitswesen: Mehr als 27 Millionen Betroffene im Jahr 2019

26.05.20 - Cyber-Risiken setzen Staat unter Zugzwang – Umfrage unter deutschen Entscheidern für digitale Sicherheit

26.05.20 - Studie: 70 Prozent der Unternehmen sind IoT-basierte Hackerangriffe in ihrem Unternehmen bekannt

27.05.20 - Coronakrise: "Beim Homeoffice jetzt nicht die Datensicherheit vergessen"

27.05.20 - Threat Intelligence Report berichtet über die alarmierende Komplexität, Anpassungsfähigkeit und Häufigkeit von Cyberbedrohungen

28.05.20 - Bei der Nutzung des Diensthandys sollten Mitarbeiter Messengerdienste wie WhatsApp, die laut DSGVO als nicht datenschutzkonform gelten, meiden

28.05.20 - Virenalarm: Fast drei Viertel der unter 30-Jährigen nimmt das Smartphone mit auf die Toilette

29.05.20 - BT gründet neue Beratungs-Einheit Security Advisory Services

29.05.20 - Wie Unternehmen Business Continuity während der Corona-Krise sicherstellen können

02.06.20 - In Zeiten großer Unsicherheit haben Cyberkriminelle größere Chancen, allgemeine Verwirrung dafür zu nützen, um Angriffe auf IT-Systeme durchzuführen

02.06.20 - 38 Prozent der deutschen Arbeitnehmer fehlt technologische Unterstützung, um im Home Office arbeiten zu können

02.06.20 - Datenverluste kosten Unternehmen fast 900.000 Euro im Jahr - Unternehmen verwalten durchschnittlich über 13 Petabyte an Daten

04.06.20 - Steigende Compliance-Anforderungen stressen Security-Professionals

04.06.20 - Fünf Maßnahmen zum Schutz der Operational Technology

05.06.20 - Damit die physische Sicherheit der Belegschaft nicht zugleich zur Bedrohung für die Cybersicherheit wird, müssen wichtige Maßnahmen beachtet werden

05.06.20 - Tipps für Krankenhäuser und andere Organisationen, um sich vor Angriffen zu schützen

05.06.20 - Cyber-Kriminelle verfolgen zunehmend politische und wirtschaftliche Ziele

08.06.20 - Emotet erkennen: Schutzmaßnahmen gegen den Trojaner

08.06.20 - Kaspersky unterstützt Gesundheitseinrichtungen mit kostenfreien, voll ausgestatteten Sicherheitslösungen für die nächsten sechs Monate

09.06.20 - Neue Cyberangriffe: Cyberkriminelle geben sich als Weltgesundheitsorganisation aus, um gefälschte Coronavirus-E-Books zu verbreiten

10.06.20 - Warum ist ein unsicheres 5G-Netz gefährlicher als ein unsicheres 3G/4G-Netz?

10.06.20 - Cyberangriffe auf KI-Basis? Wie verbreitet sind sie schon jetzt?

10.06.10 - ThousandEyes überschreitet die 100-Millionen-Dollar-Marke

12.06.20 - Corona und Co.: Worauf Unternehmen beim Remote-Zugriff achten müssen

12.06.20 - Versteckt in der Cloud: 44 Prozent der Cyberbedrohungen sind Cloud-basiert

12.06.20 - Verizon Mobile Security Index: Viele Organisationen riskieren noch immer ihre Sicherheit

15.06.20 - Großer Erfolg für die zweite Ausgabe der Swiss Cyber Security Days

15.06.20 - Christian Vogt wird neuer Vice President DACH bei Fortinet

15.06.20 - Neben ihrer Beliebtheit hat auch die Nachfrage nach Streaming-Angeboten enorm zugenommen, was die User-Accounts für Angreifer immer attraktiver macht

16.06.20 - Wer hat auf was Zugriff? Wie wird kontrolliert, wer Zugriff hat? Und an welchen Stellen sind im Falle eines Cyberangriffs welche Maßnahmen einzuleiten?

16.06.20 - Die Akquisition von Panda Security markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Geschichte WatchGuards

17.06.20 - Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen sind für drei von vier IT-Sicherheitsexperten besorgniserregender als Datenverstöße

17.06.20 - Die ursprünglich auf den 24. und 25. Juni 2020 terminierte SicherheitsExpo 2020 soll am 21. und 22. Oktober 2020 stattfinden

17.06.20 - Hellman & Friedman übernimmt Cybersecurity-Spezialistin Checkmarx bei einer Bewertung von 1,15 Mrd. US-Dollar

18.06.20 - Was den Gesundheitssektor so anfällig für Angriffe auf die Cybersicherheit macht

18.06.20 - So sorgen Unternehmen für eine sichere und produktive Telearbeit

19.06.20 - ThousandEyes veröffentlicht interaktive globale Live-Karte zur Visualisierung von Internetausfällen

22.06.20 - Datensicherheit: Veritas ernennt Eric Waltert zum neuen Regional Vice President for DACH

22.06.20 - Sensibilisierung durch Security-Awareness-Kampagnen fördert die Widerstandskraft beim "Faktor Mensch" im Unternehmen

23.06.20 - Cybersicherheit für Remote-Arbeitsplätze in den Zeiten von SARS-CoV-2

23.06.20 - Produktivität in Zeiten von Corona: Telearbeit erfordert Monitoring – unter anderem

24.06.20 - Cyberkriminelle haben COVID-19 bereits für sich entdeckt und nutzen die Angst vor dem Virus für Phishing-Angriffe und die Verbreitung von Schadsoftware

24.06.20 - Cryptshare und Konica Minolta starten Managed-Security-Service

24.06.20 - Desinformation und gezielte Desinformationskampagnen

25.06.20 - Fünf Tipps, wie Sie Ihr Unternehmen widerstandsfähig gegen Cyber-Angriffe machen

26.06.20 - Sicherheit muss nun ein integraler Bestandteil jeder Telearbeitsstrategie sein

26.06.20 - Das GeschGehG macht strikte Vorgaben für die wertvollsten Daten eines Unternehmens

26.06.20 - 5G und IoT: Chance und Herausforderung für die Smart City

29.06.20 - Anforderungen an ein Datenschutz-Informations-Management-System in ein ISMS integrieren und widerstandsfähiger werden

29.06.20 - "Verizon Mobile Security Index": Viele Organisationen riskieren noch immer ihre Sicherheit

30.06.20 - Android-Banking-Malware missbraucht das Coronavirus-Thema

30.06.20 - Verstärkung für den weiteren Erfolg im Bereich Cloud und Identity Governance

02.07.20 - Mit einer Scraping-Software stehlen Hacker unverschlüsselte Kreditkarteninformationen

02.07.20 - Vier Tipps für mehr Arbeitssicherheit in Industriebetrieben

02.07.20 - Aller guten Dinge sind drei: Tresonus unterstützt IT-Distributor Red Eagle bei Einführung der Cyber-Security-Lösung "BlackFog"

03.07.20 - Free WiFi - Aber nicht wenn es um die Security geht

03.07.20 - Veracode schützt ab sofort die digitale Banking-Software von OneSpan

06.07.20 - Angriffe mit volumetrischer Pipe Saturation um etwa 9 Prozent zurück, aber die Zahl von Angriffen auf bestimmte Netzwerkkomponenten wie Anwendungsserver, Firewalls und SQL-Server nahm zu

06.07.20 - In der gegenwärtigen, angespannten Zeit mag die Zweckmäßigkeit von Online-Diensten wichtiger erscheinen als Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes

06.07.20 - Orange ist für die Gewährleistung der Kontinuität seiner Dienste weltweit sehr gut aufgestellt

07.07.20 - Home Office: Radware warnt vor ungepatchter Remote Access Software und DDoS-Angriffen

08.07.20 - Sicherheitslücke Home Office? Herausforderung IT-Sicherheit in Krisenzeiten

08.07.20 - Streaming, Shopping, Fake News und Home Office – Kaspersky zeigt, worauf man derzeit in punkto IT-Sicherheit achten sollte

08.07.20 - Grau Data und contac Datentechnik beschließen Partnerschaft im Bereich High-End-Archive

09.07.30 - Vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Corona-Pandemie arbeiten Arbeitnehmer vermehrt aus dem Homeoffice

09.07.20 - Wie Unternehmen in der "Corona-Krise" Notfallarbeitsplätze für Mitarbeiter bereitstellen können, ohne dabei IT-Sicherheitsrisiken eingehen zu müssen

10.03.20 - "Tiber-de": SEC Consult unterstützt Finanzsektor bei der Stärkung seiner Cyber-Resilienz

13.07.20 - Corona- / COVID-19-Pandemie sorgt für massive Nachfrage nach Rechenkapazitäten

13.07.20 - Studie: 77 Prozent der kritischen Microsoft-Sicherheitslücken lassen sich durch die Aufhebung von Administratorrechten entschärfen

13.07.20 - Hacker und ihre Angriffsmethoden werden immer raffinierter, sodass Unternehmen und Behörden überspitzt formuliert fast auf verlorenem Posten stehen und manchmal sogar zu drastischen Maßnahmen greifen

14.07.20 - Backup-Strategie: Vor allem muss ein Anwender bestimmen, wie und wie oft gesichert werden soll

14.07.20 - Signifikante Veränderungen im Web-Traffic während der COVID-19-Pandemie

14.07.20 - Stärkung der Position im weltweiten Videomarkt: Michael Seiter und Magnus Ekerot verstärken Bosch Building Technologies

15.07.20 - Cyberkriminelle wittern das Geschäft mit der Angst vor dem Coronavirus

15.07.20 - Corona: BSI produziert Gesichtsmasken für Kliniken

15.07.20 - In Zeiten des Social Distancing: Sicherheitsrisiko Apps

16.07.20 - Umfrage: Enorme Zunahme von Bedrohungen durch Remote-Arbeit und Coronavirus

16.07.20 - Fünf unterschätzte Punkte beim Kampf gegen immer raffiniertere Cyber-Attacken

17.07.20 - COVID-19 bringt Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

17.07.20 - Zero-Day-Schwachstellen und die Herausforderung von Sichtbarkeitslücken beim Home Office

20.07.20 - PSW Group mahnt bei 2-Faktor-Authentifizierung: Authentifizierungs-Codes sind nur so sicher, wie die zur Code-Generierung verwendete Technologie

21.07.20 - Es geht noch schlimmer: Der Worst Case der Ransomware

21.07.20 - Benchmarking Report 2020 zeigt: 38 Prozent der ungeschulten Mitarbeiter fallen auf Phishing herein

22.07.20 - Weltweiter Einsatz von Verschlüsselungstechnologien nimmt branchenübergreifend zu

22.07.20 - Spoofing bei Video-Stream-Portalen auf dem Vormarsch

23.07.20 - Cyberangriffe folgen der Entwicklung von COVID-19 sowohl in Anzahl als auch örtlicher Ausbreitung

24.07.20 - Digitalisierung als Krisenmanager und Retter aus der Rezession

24.07.20 - Banking-Malware: Mehr als ein Drittel richtete sich 2019 gegen Nutzer in Unternehmen

27.07.20 - 5G – welche Gefahren drohen durch den Mobilfunkstandard?

28.07.20 - Managed Security Services helfen IT-Projekte schnell zu realisieren

28.07.20 - Fehlkonfigurationen sind größtes Sicherheitsrisiko für die Cloud

28.07.20 - Cyberkriminelle zielen auf Kreditkarteninformationen: Kreditkarten-Skimming im Web nahm im März um 26 Prozent zu

29.07.20 - Warum Unternehmen mit einer professionellen E-Mail-Archivierung viel mehr erreichen können, als nur rechtliche Anforderungen zu erfüllen

29.07.20 - Peter Stadler ist neuer Teradata Country Manager in der Schweiz

30.07.20 - Corona-Krise beflügelt das "Geschäft" der Cyber-Kriminellen - Bis zu dreimal höhere Phishing-Klickraten

30.07.30 - Einer aktuellen Umfrage zufolge planen 53 Prozent der Unternehmen in der DACH-Region, innerhalb der nächsten 18 Monate Zero-Trust-Funktionen einzuführen

30.07.20 - FPGA-Chips: Da die Sicherheitslücke integraler Bestandteil der Hardware ist, lässt sich das Sicherheitsrisiko nur durch Austauschen der Chips beheben

31.07.20 - Deutsche Unternehmen verfehlen Vorgaben für Nachhaltigkeit, 76 Prozent aller ausgedienten Geräte werden nicht recycelt

31.07.20 - Umfrage: Durchschnittlich 23 Prozent der befragten Unternehmen bestätigen Angriffe über ihr WLAN

31.07.20 - Home-Office-Boom wegen Covid-19: Zehn Tipps von A10 Networks zum Schutz gegen Cyberkriminalität

03.08.30 - File-Sharing-Security: Kontrolle über kritische Daten behalten

03.08.20 - Agentur für Arbeit warnt vor Phishing-Mails in Verbindung mit Kurzarbeit

04.08.20 - Auf E-Commerce-Sites suchen Bots zunehmend nach Desinfektionsmitteln, Gesichtsmasken und ähnlichen Produkten

04.08.20 - Sans Institute stellt einen Anstieg bei Angriffen auf das Remote Desktop Protocol (RDP) von 30 Prozent fest

05.08.20 - CISOs sind in Unternehmen und Organisationen für die Abwehr von Cyberangriffen verantwortlich

05.08.20 - Vor diesen Sicherheitsangriffen auf Webanwendungen sollten sich Unternehmen im Digitalisierungszwang schützen

06.08.20 - Advanced Remote Access für externe und mobile Mitarbeiter

06.08.20 - Software-Security-Lösungen für die Entwicklung von Enterprise-Software: Hellman & Friedman schließt Akquisition von Checkmarx ab

06.08.20 - ForgeRock erhält 93,5 Mio. US-Dollar in neuer Finanzierungsrunde, um Wachstum und Cloud-Innovationen voranzutreiben

07.08.20 - Erfolgreiche Cybersecurity: Mobile Datennutzung wird sicherer

07.08.20 - Stefan Bontenackels leitet Business Unit Juniper Networks

07.08.20 - Zehn goldene Regeln für ein sicheres Home Office

10.08.20 - Cybersecurity-Lösungen:DriveLock und ectacom schließen Vertriebspartnerschaft

10.08.20 - Gewappnet für 2020: Hornetsecurity vermeldet ein Umsatzwachstum von 68 Prozent in 2019

10.08.20 - IT-Security in Zeiten der Corona-Krise: Mehr Angriffspunkte für Hacker in Krisen-Zeiten

11.08.20 - Studie: Unternehmen scheitern nach wie vor bei der Umsetzung einer Least Privilege-Strategie

12.08.20 - Gartner: CIOs sollten sich auf drei Sofortmaßnahmen konzentrieren, um sich auf Störungen durch den Coronavirus vorzubereiten

13.08.20 - Bundeskriminalamt stärkt die Cybercrimebekämpfung - Neue Abteilung "CC " nahm die Arbeit auf

14.08.20 - Auriga erwirbt "Lookwise Device Manager" von der spanischen S21Sec

14.08.20 - Cybereason forciert Wachstumsstrategie in Zentraleuropa und ernennt Frank Kölmel zum Vice President Central Europe

14.08.20 - Neue Studie offenbart entscheidende Rolle der eSIM-Technologie für das IoT

17.08.20 - Extreme Networks bietet Partnern ab sofort attraktives Programm als Antwort auf die COVID-19-Krise

17.08.20 - Bürger sind beim Netzausbau gespalten -Neuer 5G-Standard braucht mehr Aufklärung

17.08.20 - Studie: Security-Experten sorgen sich um die Sicherung von Endpoints und Reduzierung der Verweildauer von Angreifern

18.08.20 - Trickbot: Trojaner hilft kritischer Ransomware

18.08.20 - Sechs Tipps für den sicheren Umgang mit Zoom-Konferenzen

18.08.20 - 37,5 Prozent der Datenpannen in Deutschland betreffen Kundeninformationen

19.08.20 - Zoom Bombings: Wie Unternehmen ihre Videokonferenzen vor derartigen Angriffen schützen können

19.08.20 - Spam-E-Mails: Anlage ist mit dem Trojaner Trickbot infiziert

20.08.20 - Varonis-Sicherheitsforscher weisen auf Gefahren durch Azure-Generalschlüssel hin

21.08.20 - Mitteldeutschland-digital - Informationssicherheit und Datenschutz sind gerade jetzt wichtig

21.08.20 - Umfrage: Netzwerksichtbarkeit leidet durch breit angelegte Remote-Arbeit massiv

24.08.20 - Von Security-Budgets über Personalmangel: Wie ist der Status Quo der IT-Sicherheit in Unternehmen?

24.08.20 - BSI nimmt G Data CyberDefense in die Liste qualifizierter APT-Response-Dienstleister auf

24.08.20 - BSI veröffentlicht Sicherheitsanforderungen für Gesundheits-Apps

25.08.20 - So schützen sich Anwender vor Microsoft Tech-Support Scam

25.08.20 - Tipps bei der Planung und Durchführung von Online-Meetings

25.08.20 - Hacker missbrauchen Netflix: Sicherheitsforscher finden Fake-Domains

26.08.20 - Untersuchungen zufolge profitieren Cyberkriminelle von den Homeoffice-Maßnahmen im Zuge der Coronakrise

26.08.20 - One Identity und HashiCorp schließen Partnerschaft für mehr Sicherheit im DevOps-Umfeld

26.08.20 - Was können Unternehmen selbst tun, um die Gefahr eines Cyberangriffs zu reduzieren?

27.08.20 - Für mehr Datenschutz: Facebook will Verschlüsselung optimieren

27.08.20 - Die Kunst der Täuschung – Wie Social Engineering Unternehmen gefährdet

27.08.20 - Studie: Trotz steigender Kosten – Das Schließen von Lücken bei der Datensicherheit dauert immer noch Wochen

28.08.20 - "Safetica DLP": MicroNova vertreibt Data-Loss-Prevention-Lösung

28.08.20 - Kinder sicher im Netz: 30 Prozent der Eltern sind über explizite und gewalttätige Inhalte besorgt

31.08.20 - Der große Remote-Working-Test – und welche Fragen man sich jetzt stellen sollte

01.09.20 - Von gehackten Autos und lahm gelegter Produktion

01.09.20 - Durchsuchungen wegen des Verdachts der Computersabotage in besonders schweren Fällen und der versuchten Erpressung

02.09.20 - Entscheidung schafft Planungssicherheit: it-sa in Nürnberg erst 2021

02.09.20 - Exabeams "State of the SOC Report": SOCs überschätzen sich

02.09.20 - Integration von Security: Wasserfall versus DevOps

03.09.20 - Ein Q&A mit Dr. Stefan Ried, Principal Analyst und IoT Practice Lead bei Cloudflight, und Dr. Berndt Pilgram,Senior Manager Advanced Analytics bei Infineon Technologies

03.09.20 - Neuer Igel Chief Information Security Officer: Andreas Makowski

03.09.20 - DSGVO-Arbeitshilfe: Sieben essentielle Datenschutz-Maßnahmen für Startups und Unternehmen

04.09.20 - Neuer Cybereason Honeypot: Mehrstufige Ransomware-Angriffe sollten Anbieter kritischer Infrastrukturen in Alarmbereitschaft versetzen

04.09.20 - Cybersicherheit und Datenschutz bei Tracing-Apps eine entscheidende Rolle

04.09.20 - Corona-Tracing App: Nicht die App ist das Problem, die dafür notwendige Bluetooth-Schnittstelle könnte sich als Risiko erweisen

07.09.20 - Corona: Fake-Apps imitieren Apps zur Kontaktverfolgung

07.09.20 - Studie zeigt, dass vor allem berufstätige Eltern eine Gefahr für die Unternehmenssicherheit darstellen

08.09.20 - Cyber-Angriffe auf dem Vormarsch – Was Channel-Partner jetzt tun können

09.09.20 - Studie: 86 Prozent der Deutschen haben Angst, dass ihre Daten aus Corona-Contact-Tracing missbraucht werden

09.09.20 - Studie: Schutz kritischer Infrastruktur erfordert menschliche und künstliche Intelligenz

09.09.20 - Von wegen sicher: HTTPS-Kommunikation gehört auf den Prüfstand

10.09.20 - Fast ein Drittel der Deutschen notiert sich Passwörter auf einem Block

10.09.20 - Unisys Security Index (USI) 2020: Schafft Deutschland die "Digitale Trendwende” aufgrund des Coronavirus?

10.09.20 - Drei Jahre nach NotPetya: Vor allem für OT-Infrastrukturen kein Grund zur Entwarnung

14.09.20 - DsiN-Sicherheitsindex 2020: IT-Sicherheitsgefälle in Deutschland

14.09.20 - Studie zeigt: Diese zehn Filme und Serien werden am häufigsten von Cyber-Kriminellen anvisiert

15.09.20 - Am 27. Juni 2017 startete die weltweite Angriffswelle der Ransomware NotPetya

15.09.20 - IoT Inspector firmiert ab sofort als unabhängige GmbH

15.09.20 - "Wir haben Ihre Website gehackt" Aus Sextortion wird Breachstortion

16.09.20 - Sind Sie gewappnet für die Zeit nach der Pandemie?

16.09.20 - "DG Data Trends Report": Enorme Extraktion potenziell sensibler Daten durch Homeoffice

16.09.20 - Cyber-Bedrohungen: In Australien gab es in jüngster Zeit eine beträchtliche Anzahl aufsehenerregender Vorfälle

17.09.20 - Mythen rund um die Elektronische Signatur: Weder optischer Platzhalter, noch rechtlich ungültig

18.09.20 - Lookalike Domains: Der digitale Wolf im Schafspelz - Hilfestellungen für Unternehmen

18.09.20 - Nicht Angriffe von außen, sondern die eigenen Mitarbeiter stellen das größte Risiko für die IT-Sicherheit von Unternehmen dar

18.09.20 - 5G stellt viele Herausforderungen an die IT-Sicherheit – aber nur wenige an Hacker

21.09.20 - Endpunktsicherheit: Cybereason zeichnet Infinigate als Distributor für die DACH-Region

21.09.20 - Studie: Corona-Lockdown sorgt für wachsendes Bewusstsein für Cybersicherheit

22.09.20 - Krypto-Dienstleister Indacoin geht mit Kaspersky Fraud Prevention gegen Betrüger vor

23.09.20 - Studie: Jeder achte Geschäftscomputer ist dem Risiko einer Malware-Infektion ausgesetzt

23.09.20 - Erfolgreiches deutsches Labor im internationalen Verbund: Mit der Einrichtung des ersten Reinraums wurde CBL Datenrettung 2004 zum voll ausgestatteten Datenrettungslabor

24.09.20 - Ransomware: Fünf Tipps, wie Firmen die Schäden erfolgreicher Angriffe stärker eingrenzen können

24.09.20 - Sicherheitslücken im Home Office: Warum Unternehmen sich spätestens jetzt Gedanken über Schatten-IT machen sollten

24.09.20 - Unisys unterstützt Cyber4Healthcare, eine globale Initiative zur Cybersicherheit im Gesundheitswesen beim CyberPeace-Institut

Im Überblick

Gesamtschaden in siebenstelliger Höhe

Mitte Juni 2020 haben Einsatzkräfte des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein (LKA) und des Bundeskriminalamtes (BKA) in den Mittagsstunden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe die Wohnungen von zwei Beschuldigten in Calw (Baden-Württemberg) und Soltau (Niedersachsen) wegen des Verdachts der Computersabotage in besonders schweren Fällen und der versuchten Erpressung durchsucht. Dabei wurden diverse Datenträger sichergestellt. Die 16 und 20 Jahre alten Beschuldigten stehen unter Verdacht, ab Juli 2019 mehrere Unternehmen, auch der sogenannten kritischen Infrastrukturen, darunter Banken und Telekommunikationsanbieter in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin und anderen Bundesländern, durch schwere Computersabotage angegriffen und geschädigt zu haben. Betroffen waren unter anderem die TNG Stadtnetz GmbH in Kiel, die Freenet AG in Büdelsdorf und die Deutsche Kreditbank AG. Unter anderem waren Internetanschlüsse, Webseiten und Online-Banking-Systeme für Kunden über mehrere Tage nicht nutzbar. Derzeit ist von einem Gesamtschaden in siebenstelliger Höhe auszugehen.

Bekämpfung von Cyberkriminalität

Das Bundeskriminalamt (BKA) richtete die Abteilung "Cybercrime " (CC) ein und vollzieht damit einen weiteren wichtigen Schritt, um Kompetenzen zur Bekämpfung dieses Phänomens zu bündeln und die erforderliche Spezialisierung seiner Mitarbeiter in diesem Bereich voranzutreiben. Denn die Digitalisierung ist aus vielen Bereichen unseres Lebens nicht mehr wegzudenken. Eine Entwicklung, die sich leider auch Kriminelle zu Nutzen machen, um ihre Straftaten zu begehen - schnell und weltweit per Mausklick. Nicht selten werden sie dabei durch unterschiedliche rechtliche Regelungen in den Staaten, aber auch fehlende informationstechnische Sicherungsmaßnahmen und digitale Kompetenzen begünstigt.

BSI warnt vor Einsatz von iOS -App "Mail"

Die iOS-App "Mail" ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken betroffen. Angreifern ist es dadurch möglich, durch das Senden einer E-Mail das betreffende iPhone oder iPad zu kompromittieren. Damit ist potentiell das Lesen, Verändern und Löschen von E-Mails möglich. Ob darüber hinaus weitere schädliche Aktivitäten für erfolgreiche Angreifer möglich sind, ist Gegenstand weiterer Prüfungen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schätzt diese Schwachstellen als sehr kritisch ein. Für die insgesamt zwei Schwachstellen stehen bislang keine Patches zur Verfügung. Medienberichten zufolge werden die Schwachstellen bereits aktiv ausgenutzt. So lange keine entsprechenden Patches zur Verfügung stehen, sollten Anwender die App "Mail" unter Apple iOS deinstallieren oder alternativ die mit dieser App verknüpften Accounts deaktivieren.

Telematik-Schwachstellen nicht akzeptabel

Beim Aufbau der Telematikinfrastruktur (TI) haben nach Aussage der Bundesregierung Datenschutz und Datensicherheit Priorität. Daher seien Schwachstellen, wie sie unlängst der Chaos Computer Club (CCC) aufgedeckt habe, nicht akzeptabel, heißt es in der Antwort (19/17218) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/16949) der Grünen-Fraktion. Der Club habe Schwachstellen in den Ausgabeprozessen für den Heilberufeausweis, den Praxisausweis und die elektronische Gesundheitskarte (eGK) bei den Kartenherausgebern identifiziert. Zu keinem Zeitpunkt seien dabei medizinische Daten gefährdet gewesen, heißt es in der Antwort weiter.

- Anzeigen -

Besuchen Sie SaaS-Magazin.de

SaaS, On demand, ASP, Cloud Computing, Outsourcing >>>


Kostenloser Newsletter

Werktäglich informiert mit IT SecCity.de, Compliance-Magazin.de und SaaS-Magazin.de. Mit einem Newsletter Zugriff auf drei Online-Magazine. Bestellen Sie hier

- Anzeige -

Fachartikel

Grundlagen

Big Data bringt neue Herausforderungen mit sich

Die Digitale Transformation zwingt Unternehmen sich mit Big Data auseinanderzusetzen. Diese oft neue Aufgabe stellt viele IT-Teams hinsichtlich Datenverwaltung, -schutz und -verarbeitung vor große Herausforderungen. Die Nutzung eines Data Vaults mit automatisiertem Datenmanagement kann Unternehmen helfen, diese Herausforderungen auch mit kleinen IT-Teams zu bewältigen. Big Data war bisher eine Teildisziplin der IT, mit der sich tendenziell eher nur Großunternehmen beschäftigen mussten. Für kleinere Unternehmen war die Datenverwaltung trotz wachsender Datenmenge meist noch überschaubar. Doch die Digitale Transformation macht auch vor Unternehmen nicht halt, die das komplizierte Feld Big Data bisher anderen überlassen haben. IoT-Anwendungen lassen die Datenmengen schnell exponentiell anschwellen. Und während IT-Teams die Herausforderung der Speicherung großer Datenmengen meist noch irgendwie in den Griff bekommen, hakt es vielerorts, wenn es darum geht, aus all den Daten Wert zu schöpfen. Auch das Know-how für die Anforderungen neuer Gesetzgebung, wie der DSGVO, ist bei kleineren Unternehmen oft nicht auf dem neuesten Stand. Was viele IT-Teams zu Beginn ihrer Reise in die Welt von Big Data unterschätzen, ist zum einen die schiere Größe und zum anderen die Komplexität der Datensätze. Auch der benötigte Aufwand, um berechtigten Zugriff auf Daten sicherzustellen, wird oft unterschätzt.

Bösartige E-Mail- und Social-Engineering-Angriffe

Ineffiziente Reaktionen auf E-Mail-Angriffe sorgen bei Unternehmen jedes Jahr für Milliardenverluste. Für viele Unternehmen ist das Auffinden, Identifizieren und Entfernen von E-Mail-Bedrohungen ein langsamer, manueller und ressourcenaufwendiger Prozess. Infolgedessen haben Angriffe oft Zeit, sich im Unternehmen zu verbreiten und weitere Schäden zu verursachen. Laut Verizon dauert es bei den meisten Phishing-Kampagnen nur 16 Minuten, bis jemand auf einen bösartigen Link klickt. Bei einer manuellen Reaktion auf einen Vorfall benötigen Unternehmen jedoch circa dreieinhalb Stunden, bis sie reagieren. In vielen Fällen hat sich zu diesem Zeitpunkt der Angriff bereits weiter ausgebreitet, was zusätzliche Untersuchungen und Gegenmaßnahmen erfordert.

Zertifikat ist allerdings nicht gleich Zertifikat

Für Hunderte von Jahren war die Originalunterschrift so etwas wie der De-facto-Standard um unterschiedlichste Vertragsdokumente und Vereinbarungen aller Art rechtskräftig zu unterzeichnen. Vor inzwischen mehr als einem Jahrzehnt verlagerten sich immer mehr Geschäftstätigkeiten und mit ihnen die zugehörigen Prozesse ins Internet. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber mit dem Zeitalter der digitalen Transformation beginnen handgeschriebene Unterschriften auf papierbasierten Dokumenten zunehmend zu verschwinden und digitale Signaturen werden weltweit mehr und mehr akzeptiert.

Datensicherheit und -kontrolle mit CASBs

Egal ob Start-up oder Konzern: Collaboration Tools sind auch in deutschen Unternehmen überaus beliebt. Sie lassen sich besonders leicht in individuelle Workflows integrieren und sind auf verschiedenen Endgeräten nutzbar. Zu den weltweit meistgenutzten Collaboration Tools gehört derzeit Slack. Die Cloudanwendung stellt allerdings eine Herausforderung für die Datensicherheit dar, die nur mit speziellen Cloud Security-Lösungen zuverlässig bewältigt werden kann. In wenigen Jahren hat sich Slack von einer relativ unbekannten Cloud-Anwendung zu einer der beliebtesten Team Collaboration-Lösungen der Welt entwickelt. Ihr Siegeszug in den meisten Unternehmen beginnt häufig mit einem Dasein als Schatten-Anwendung, die zunächst nur von einzelnen unternehmensinternen Arbeitsgruppen genutzt wird. Von dort aus entwickelt sie sich in der Regel schnell zum beliebtesten Collaboration-Tool in der gesamten Organisation.

KI: Neue Spielregeln für IT-Sicherheit

Gerade in jüngster Zeit haben automatisierte Phishing-Angriffe relativ plötzlich stark zugenommen. Dank künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen und Big Data sind die Inhalte deutlich überzeugender und die Angriffsmethodik überaus präzise. Mit traditionellen Phishing-Angriffen haben die Attacken nicht mehr viel gemein. Während IT-Verantwortliche KI einsetzen, um Sicherheit auf die nächste Stufe zu bringen, darf man sich getrost fragen, was passiert, wenn diese Technologie in die falschen Hände, die der Bad Guys, gerät? Die Weiterentwicklung des Internets und die Fortschritte beim Computing haben uns in die Lage versetzt auch für komplexe Probleme exakte Lösungen zu finden. Von der Astrophysik über biologische Systeme bis hin zu Automatisierung und Präzision. Allerdings sind alle diese Systeme inhärent anfällig für Cyber-Bedrohungen. Gerade in unserer schnelllebigen Welt, in der Innovationen im kommen und gehen muss Cybersicherheit weiterhin im Vordergrund stehen. Insbesondere was die durch das Internet der Dinge (IoT) erzeugte Datenflut anbelangt. Beim Identifizieren von Malware hat man sich in hohem Maße darauf verlassen, bestimmte Dateisignaturen zu erkennen. Oder auf regelbasierte Systeme die Netzwerkanomalitäten aufdecken.

DDoS-Angriffe nehmen weiter Fahrt auf

DDoS-Attacken nehmen in Anzahl und Dauer deutlich zu, sie werden komplexer und raffinierter. Darauf machen die IT-Sicherheitsexperten der PSW Group unter Berufung auf den Lagebericht zur IT-Sicherheit 2018 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) aufmerksam. Demnach gehörten DDoS-Attacken 2017 und 2018 zu den häufigsten beobachteten Sicherheitsvorfällen. Im dritten Quartal 2018 hat sich das durchschnittliche DDoS-Angriffsvolumen im Vergleich zum ersten Quartal mehr als verdoppelt. Durchschnittlich 175 Angriffen pro Tag wurden zwischen Juli und September 2018 gestartet. Die Opfer waren vor allem Service-Provider in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz: 87 Prozent aller Provider wurden 2018 angegriffen. Und bereits für das 1. Quartal dieses Jahres registrierte Link11 schon 11.177 DDoS-Angriffe.

Fluch und Segen des Darkwebs

Strengere Gesetzesnormen für Betreiber von Internet-Plattformen, die Straftaten ermöglichen und zugangsbeschränkt sind - das forderte das BMI in einem in Q1 2019 eingebrachten Gesetzesantrag. Was zunächst durchweg positiv klingt, wird vor allem von Seiten der Bundesdatenschützer scharf kritisiert. Denn hinter dieser Forderung verbirgt sich mehr als nur das Verbot von Webseiten, die ein Tummelplatz für illegale Aktivitäten sind. Auch Darkweb-Plattformen, die lediglich unzugänglichen und anonymen Speicherplatz zur Verfügung stellen, unterlägen der Verordnung. Da diese nicht nur von kriminellen Akteuren genutzt werden, sehen Kritiker in dem Gesetzesentwurf einen starken Eingriff in die bürgerlichen Rechte. Aber welche Rolle spielt das Darkweb grundsätzlich? Und wie wird sich das "verborgene Netz" in Zukunft weiterentwickeln? Sivan Nir, Threat Analysis Team Leader bei Skybox Security, äußert sich zu den zwei Gesichtern des Darkwebs und seiner Zukunft.

Diese Webseite verwendet Cookies - Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mit dem Klick auf „Erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.