- Anzeigen -


Invests 2002


Im Überblick

  • Alle Anforderungen eines ISPs erfüllt

    Cyberlink, Schweizer Internet Service Provider, hat sich beim Schutz vor DDoS-Angriffen für die Lösung von Corero Network Security entschieden. Mit der sich verändernden DDoS-Landschaft hat sich auch die Rolle der Internet Service Provider verändert. Sie werden von Firmen und privaten Kunden verstärkt in die Pflicht genommen, wenn es darum geht, besseren DDoS-Schutz anzubieten. Im Zuge dessen evaluierte Cyberlink zunächst einen Cloud-basierten Dienst. Hier hatte das Unternehmen bereits Erfahrungen gesammelt und in der Vergangenheit für einige Kunden derartige Modelle umgesetzt. Es stellte sich allerdings sehr schnell heraus, dass dies keine gesamtumfängliche Lösung für einen ISP sein konnte. Andere Anbieter von In-line-Lösungen hatten ihr Portfolio oftmals nur um eine zugekaufte Lösung erweitert. Dem Anforderungsprofil entsprach letzten Endes nur die Lösung von Corero.


Im Überblick

  • Mehrwert von Cybersicherheitslösungen aufzeigen

    Rohde & Schwarz Cybersecurity hat mit Daniel Heck einen in Cybersicherheit erfahrenen Marketing-Experten als Director of Marketing gewonnen. Der Fokus von Heck liegt auf der Positionierung und Etablierung der Rohde & Schwarz Cybersecurity als führenden europäischen Player im Markt für IT-Sicherheit. Daniel Heck verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen Marketing für IT-Sicherheit und Themen wie Customer Relationship Management, Enterprise Content Management, Suchtechnologien oder E-Business.


- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Invests

  • Transfer von Immobilienunterlagen

    Die Volksbank Kaiserslautern hat eine vertrauliche Dokumenten-Sharing-Lösung eingeführt, um Kreditanfragen bei der Immobilienfinanzierung schnell und sicher abzuwickeln. Im Bereich der Wohnimmobilienfinanzierung muss die Bank regelmäßig sensible und datenintensive Dokumente mit Immobilienfirmen austauschen. "Seitdem wir regibox für den Transfer von Immobilienunterlagen nutzen, bearbeiten wir Kreditanträge automatisierter und schneller", sagt Reiner Hoffmann, IT-Sicherheitsbeauftragter der Genossenschaftsbank, die mit 294 Mitarbeitern an 38 Standorten 70.000 Kunden betreut. Regibox ist die rechtskonforme, weltweit einsetzbare Lösung für sicheren Dokumentenaustausch der in Hüfingen ansässigen regify GmbH. Mit ihr lassen sich geschäftskritische Dokumente online mit Kunden, Geschäftspartnern oder Mitarbeitern teilen, bearbeiten und verwalten. Dabei sind die in einer regibox gespeicherten Dateien mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vor unberechtigtem Zugriff geschützt.

  • Sicherheit der IT-Infrastrukturen

    Fujitsu Finland Oy hat mit Norsk Hydro ASA, einem den weltweit größten Herstellern von Aluminium und Aluminiumprodukten mit Sitz in Norwegen, einen Vertrag über die Lieferung und Implementierung leistungsfähiger Sicherheitslösungen geschlossen. Mit der aktuellen Vereinbarung verfügt das Unternehmen über einen effektiven und effizienten 24/7-Schutz. Durch Aktivitäten des Fujitsu Computer Security Incident Response Teams (CSIRT) und Services wie "Fujitsu Security Information and Event Management" (SIEM) sowie dem Authentifizierungssystem "Fujitsu PalmSecure" kann der Konzern die zahlreichen Cyber-Risiken für das operative Geschäft wirksam minimieren. Zudem ist eine umfassende Compliance ebenso gesichert wie die Integrität sensibler Unternehmensdaten und des gesamten geistigen Eigentums der Firma.

  • Fundament für alle virtualisierten Workloads

    Die Universität Freiburg erneuert ihre komplette Speicherinfrastruktur im Hauptrechenzentrum und setzt am Ende eines dreijährigen Projektes auf Tintri VMstore als Fundament für alle virtualisierten Workloads. Um den Standard der Lehre auf hohem Niveau zu halten, hat die Universität Freiburg über die Jahre viel in eine moderne IT-Infrastruktur investiert. Heute unterstützt ein zentralisiertes Rechenzentrum mit seiner virtualisierten Infrastruktur alle Fakultäten und Studenten mit IT-Diensten wie E-Mail, Nutzerverwaltung, Computer-Pools und zahlreiche weitere Anwendungen.

  • Wert auf den Safety-First-Gedanken

    G Data Software schützt den VfL Bochum 1848: Das Unternehmen ist ab sofort neuer "Netzwerk Partner" des Fußball-Zweitligisten und sichert effektiv und umfassend die gesamte IT-Infrastruktur des Traditionsvereins. Vertrauliche Daten, Ticketing, Online-Shop - mit ihren modularen Sicherheitslösungen sorgt G Data für einen reibungslosen Ablauf in der Geschäftsstelle, damit der VfL Bochum 1848 wichtige Punkte für den Aufstieg in die Bundesliga sammeln kann. Die Partnerschaft wird zunächst für die Saison 2016/17 bestehen und umfasst außerdem weitere Aktivitäten im Bereich Marketing und Sponsoring.

  • Cyberangriffe erkennen & bekämpfen

    Amnesty International Finnland hat sich zum Schutz vor fortschrittlichen Cyber-Bedrohungen für die Dienste von F-Secure und ihrem "Rapid Detection Service" (RDS) entschieden. Der von F-Secure angebotene Managed Service wird ab sofort im Netzwerk der gemeinnützigen Organisation eingehende Cyberangriffe erkennen und bekämpfen. RDS kombiniert die Stärken von Mensch und Maschine und verspricht seinen Kunden, sie in nicht mehr als 30 Minuten nach der Erkennung von einer Datenschutzverletzung zu unterrichten.