- Anzeigen -


Security Management


Im Überblick

  • Digital Shadows: Update für "SearchLight"

    Digital Shadows, Anbieterin von Lösungen zum digitalen Risikomanagement, stellt umfassende Updates ihrer Monitoring-Lösung "SearchLight" vor. Anwender erhalten damit eine noch bessere Entscheidungsgrundlage zur Bewertung und Management von digitalen Sicherheitsrisiken im Zuge digitaler Transformation. Mit dem neuen Release unterstreicht Digital Shadows ihre Position als "Leader" im Bereich Digital Risk Protection und setzt ihren Wachstumskurs weiter fort.


Im Überblick

  • Insider Threats: Problem für Unternehmen

    Code42 integriert neue Warnfunktionen in ihre Data Loss Protection-Lösung, um Unternehmen effizienter beim Datenschutz im Fall einer Kündigung zu unterstützen. Darüber hinaus ist die Lösung ab sofort auch als integriertes Angebot für IBM Resilient erhältlich, eine führende Plattform zur Organisation und Automatisierung von Incident-Response-Prozessen. Die "Code42 for Resilient App" steht Security-Experten über "IBM Security App Exchange" zur Verfügung und ermöglicht es, bestehende automatisierte Reaktionen auf Sicherheitsrisiken einzubinden und so Insider Threats frühzeitig zu erkennen und zu beheben.



Meldungen: Security Management

  • Cyber Risk Management vereinfacht mit "Skybox v10"

    Skybox Security, Anbieterin im Cyber Risk Management, hat die Einführung der "Skybox Security Suite 10" bekannt gegeben. Die neueste Produktversion vereinfacht Enterprise Security Management noch weiter. Skybox ermöglicht damit eine noch umfassendere Überwachung großer hybrider Netzwerke.

  • Angriffe auf BIOS-Firmware

    CrowdStrike, Anbieterin von Cloud-basiertem Endpunktschutz, gab bekannt, dass die "CrowdStrike Falcon"-Plattform um eine neue Funktion erweitert wird. Diese ergänzt die kontinuierliche Überwachung und erstreckt sich bis auf die Firmware-Ebene. Moderne Sicherheits-Tools haben sich auf die Erkennung von Angriffen auf Betriebssystemebene (OS-Ebene) und darüber konzentriert, bieten aber wenig Einblick in die tieferen Ebenen moderner Computerplattformen. Angreifer haben das Basic Input Output System (BIOS) ins Visier genommen: Gut getarnt und mit einiger Ausdauer versuchen sie es mit einem bösartigen, schwer erkennbaren Code zu infizieren, der trotz Neustart und Neuinstallation des Betriebssystems bestehen bleiben kann.

  • Netzwerküberwachung und Traffic Analytics

    Bitdefender bringt mit "IntelliTriage" eine Lösung für Netzwerküberwachung und Traffic Analytics für Unternehmen auf den Markt. IntelliTriage nutzt die Überwachung und Analyse des Netzwerkverkehrs (Network Traffic Security Analytics; NTSA), um auffällige Netzwerkaktivitäten von Angreifern aufzuspüren. So verbessert die Lösung nicht nur die Transparenz im Netzwerk, sondern auch die Reaktionen auf Sicherheitsvorfälle. IntelliTriage bietet automatische Triage-Meldungen und eignet sich besonders für Managed Security Solution Provider (MSSP), Managed Service Provider (MSP) und mittelständische Unternehmen, die sich mit ausgefeilten Angriffen (APTs), anfälligen IoT-Geräten, Insider-Bedrohungen und Compliance-Problemen befassen müssen.

  • Impact-Analysen für Netzwerkbereiche

    Mit dem "macmon Past Viewer" bieten die Berliner IT-Sicherheitsexperten die Möglichkeit, die bei Network Access Control (NAC) üblicherweise nicht mehr benötigten und verworfenen Daten strukturiert zu sammeln und aufzubereiten, um neben der Live-Sicht auch eine historische Sicht zu erhalten. Pro Endgerät lässt sich damit darstellen, wann und wo das Gerät im Netzwerk betrieben wurde, welche IP-Adressen und welche Namen es hatte, oder in welchem VLAN es war. Dazu sagte Geschäftsführer Christian Bücker von macmon secure: "Historische Daten sind oftmals sowohl für forensische Analysen in der Vergangenheit als auch für zukunftsorientierte Betrachtungen wertvoll. macmon Past Viewer sammelt über lange Zeiträume, wahlweise auch über den Zeitraum von Jahren, Informationen über das Netzwerk, beziehungsweise die Netzwerkverbindungen. Auf Basis von Ereignissen wird protokolliert, welche Geräte wann und wo im Netzwerk waren, samt der entsprechenden Eigenschaften. Impact-Analysen für Netzwerkbereiche, Orte oder einzelne Netzwerkgeräte sind somit möglich. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal unserer NAC-Lösung und bietet unseren Kunden echte Mehrwerte."

  • Doppelter Boden für Passwörter

    Seit den letzten Passwortleaks sehen sich immer mehr Softwarehersteller, insbesondere im ERP-Umfeld, und Webseitenbetreiber mit der Notwendigkeit konfrontiert, den Passwortschutz zu verbessern. Eine neuartige Lösung kommt vom IT-Experten CryptoMagic: CryptoWeb erhöht die Sicherheit von HTTPS-Verbindungen, indem die integrierten Sicherheitsfunktionen aktueller Browser genutzt werden. Neben Serverzertifikaten erstellt CryptoWeb zusätzlich Clientzertifikate. Damit kann die Serverseite überprüfen, ob sie mit dem richtigen Client verbunden ist. Die Identifikation des Benutzers erfolgt über mindestens einen passwortunabhängigen Authentifizierungsfaktor. CryptoWeb schützt auch ohne Passwörter, deren Nutzung ist aber weiterhin möglich.