- Anzeigen -


09.10.15 - IT Security-Telegramm


14 Router in vier Ländern identifiziert, deren Firmware durch eine manipulierte Version ersetzt worden war
Ohne besondere Gründe keine Kamera oder Attrappe am Hauseingang erlaubt



09.10.15 - Wann darf ein Vermieter eine Überwachungskamera anbringen?
Vermieter dürfen am Hauseingang weder eine Kamera noch eine Kameraattrappe anbringen, wenn es nicht besondere Gründe gibt, die dies rechtfertigen. Der allgemeine Wunsch nach Abschreckung von Straftätern reicht nicht aus. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Amtsgericht Frankfurt am Main (AG Frankfurt am Main, Az. 33 C 3407/14).

09.10.15 - Zusammenarbeit zwischen niederländischer Polizei und Kaspersky Lab führt zu Festnahme von Verdächtigen hinter den CoinVault-Ransomware-Attacken
Am Montag, den 14. September, verhaftete die niederländische Polizei zwei Männer (18 und 22 Jahre alt) aus Amersfoort, Niederlande, wegen des Verdachts der Beteiligung an den CoinVault-Ransomware-Attacken. Die im Mai 2014 begonnene Malware-Kampagne setzte sich in diesem Jahr fort und zielte auf Nutzer in mehr als 20 Ländern ab. Kaspersky Lab steuerte bei den Ermittlungen wichtige Untersuchungsarbeit bei, welche die National High Tech Crime Unit (NHTCU) der niederländischen Polizei bei der Identifizierung der mutmaßlichen Täter unterstützte.

09.10.15 - Ransomware ist eine der gefährlichsten Bedrohungen überhaupt
Ransomware ist in diesem Jahr eine der zehn größten Bedrohungen für Computernutzer. Zu diesem Ergebnis kommt Bitdefender. Von Januar bis Juni 2015 hat das Unternehmen die Erpresser-Malware JS:Trojan.Ransom.A besonders häufig identifiziert und blockiert.

09.10.15 - Malware SYNful Knock macht Cisco-Router zum Ziel für Cyberangriffe
FireEye hat einen Bericht zur Malware SYNful Knock veröffentlich, die für Angriffe auf Router von Cisco genutzt wird. Forscher von Mandiant, einem Unternehmen von FireEye, haben 14 Router in vier Ländern identifiziert, deren Firmware durch eine manipulierte Version ersetzt worden war. Diese schwer zu entdeckende Modifikation der Router-Firmware ist durch den Einsatz der Malware SYNful Knock möglich und gestattet Angreifern, den Zugang zu einem kompromittierten Netzwerk aufrechtzuerhalten. Sie erlaubt Angreifern zudem, Funktionsmodule aus dem Internet zu laden und uneingeschränkten Zugriff auf das Netzwerk zu erlangen. Dieser Zugriff wird mittels Backdoor gesichert, die durch ein Passwort geschützt ist.

09.10.15 - Die DD4BC-Gruppe ist für eine große Zahl von Bitcoin-Erpressungskampagnen verantwortlich
Das Prolexic Security Engineering & Response (PLXsert)-Team von Akamai Technologies hat eine vermehrte Zahl von Angriffen und ein aggressiveres Vorgehen der Erpressergruppe DD4BC im Web beobachtet. Allein April 2015 bis September 2015 verzeichnete das Team 114 Angriffe. Akamai hat – unterstützt durch PLXsert – Details zu Distributed-Denial-of-Services (DDoS)-Attacken durch die Bitcoin-Erpressergruppe DD4BC veröffentlicht. Dazu analysierte PLXsert den Datenverkehr im Akamai-Netzwerk von September 2014 bis August 2015. Insgesamt identifizierte das Team 141 DD4BC-Attacken, einschließlich solcher, die gezielt über Social-Media-Kanäle das Markenimage das Unternehmen angriffen.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der IT-Securit, Safety- und High Availability-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von IT SecCity.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf IT SecCity.de und den Schwester-Magazinen SaaS-Magazin.de und Compliance-Magazin.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter-Service zu abonnieren.

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.

####################


Meldungen vom Vortag

08.10.15 - it-sa 2015: Schutz vor Viren, Schadcode oder Malware

08.10.15 - Produktion sicher vernetzt mit dem IT-Sicherheitslabor des Fraunhofer IOSB

08.10.15 - it-sa 2015: Mobile Sicherheit für Unternehmensnetzwerke

08.10.15 - it-sa 2015: Leistungsfähige Alternative zu Exchange und Co.

08.10.15 - it-sa 2015: Transparente Verschlüsselung, Schutz vor Spam und Malware