- Anzeigen -


02.08.17 - IT Security-Telegramm


Etwa jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) nutzt regelmäßig Mobile Banking über eine App auf einem Smartphone, 12 Prozent sogar häufig
Unternehmen, die betriebliches Kontinuitätsmanagement (BCM) betreiben, handeln bei Datenpannen schneller und sparen somit Zeit und Geld



02.08.17 - Centrify will die Sicherheit ihrer "Centrify Identity Platform" weiter erhöhen und zahlt bis zu 3.000 Dollar für gefundene Schwachstellen
Centrify, Lösungsanbieterin zum Schutz digitaler Identitäten von Unternehmen mit hybriden IT-Landschaften, gibt den Start eines öffentlichen Bug-Bounty-Programms bekannt, dass zusammen mit Bugcrowd durchgeführt wird. Bugcrowd ist Unternehmen für Crowd-gestützte Sicherheitstests. Aufbauend auf dem Erfolg von Bugcrowd’s privatem On-Demand-Programm adressiert das öffentliche Programm mehr als 50.000 Sicherheitsforscher der Bugcrowd-Plattform, um die Sicherheit der "Centrify Identity Platform" weiter zu steigern. Die Centrify Identity Platform schützt den Zugriff aller Anwender auf Apps, Endpoints und Infrastruktur mittels Single Sign-On, Multifaktor-Authentifizierung und Privileged Identity Management. Centrify belohnt Sicherheitsforscher mit Beträgen von 100 bis 3.000 Dollar pro gefundenem Bug, je nach Auswirkung und Schwere der Schwachstelle in Centrify Application Services, Infrastructure Services und der Firmenwebseite.

02.08.17 - Umfrage: Rund vier von zehn Deutschen nutzen Mobile Banking
Etwa jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) nutzt regelmäßig Mobile Banking über eine App auf einem Smartphone, 12 Prozent sogar häufig. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungs-repräsentativen Umfrage des eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V. und des internationalen Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. Regelmäßig per App seine Bankgeschäfte zu erledigen ist besonders bei Jüngeren beliebt: Bei den 18 bis 24-Jährigen setzen besonders viele (39 Prozent) regelmäßig auf Smartphone und App fürs Banking und 36 Prozent der 25 bis 34-Jährigen. Bei den über 54-jährigen sind es hingegen nur noch 8 Prozent. Die wichtigsten Argumente fürs Mobile Banking per App: Nutzer können ihren Kontostand überall im Blick behalten (84 Prozent) und es ist einfach die bequemste Art des Bankings (72 Prozent). Die Möglichkeit, unterwegs Geld zu überweisen, geben 62 Prozent der Nutzer als Argument fürs Mobile Banking an. Sicherheitsaspekte hingegen sind nur für 46 Prozent ausschlaggebend.

02.08.17 - WatchGuards "Internet Security Report" nennt die Top-Bedrohungen des ersten Quartals, analysiert den CIA Vault 7-Leak und zeigt Verwundbarkeit von IoT-Kameras auf
WatchGuard Technologies hat die Bedrohungslage des ersten Quartals 2017 analysiert und die Ergebnisse in seinem vierteljährlich erscheinenden "Internet Security Report" zusammengefasst. Der Bericht wartet mit überraschenden Erkenntnissen auf: Zwar ging die Gesamtzahl aller Malware-Attacken im Vergleich zum vierten Quartal 2016 um mehr als die Hälfte (minus 52 Prozent) zurück. Dafür hatten über 36 Prozent der Angriffe speziell Server und Internet-of-Things (IoT)-Geräte mit Linux im Visier. Diese Veränderung im Angriffsmuster der Cyber-Kriminellen zeigt, dass der Schutz entsprechend ausgestatteter Hardware nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen notwendig sind. Für den Internet Security Report wertete WatchGuard weltweit die anonymisierten Daten von mehr als 26.500 UTM-Appliances aus. Trotz des Rückgangs bei den Malware-Attacken ist die Bedrohungslage weiterhin hoch, wie ein Blick auf das Zahlenmaterial zeigt: Bereits dieser kleine Teil aller global aktiven WatchGuard-Appliances wehrte alleine in den ersten drei Monaten diesen Jahres mehr als sieben Millionen Malware-Varianten ab – im Durchschnitt 266 Angriffe pro Gerät. Dazu wurden über 2,5 Millionen Netzwerkattacken geblockt, das entspricht 156 pro Gerät.

02.08.17 - Weltweite Ponemon-Studie zeigt: Betriebliches Kontinuitätsmanagement (BCM) senkt die Kosten pro Datenpanne um bis zu 600.000 US-Dollar
Unternehmen, die betriebliches Kontinuitätsmanagement (BCM) betreiben, handeln bei Datenpannen schneller und sparen somit Zeit und Geld. Das hat eine globale Studie des Ponemon Instituts in Zusammenarbeit mit IBM ergeben. So entdecken diese Unternehmen Datenpannen früher und zahlen im Durchschnitt ungefähr 600.000 US-Dollar weniger als Unternehmen ohne BCM. Insgesamt müssen Unternehmen ohne BCM mit 3,35 Millionen US-Dollar Kosten pro Datenpanne rechnen. Unternehmen ohne BCM müssen dagegen insgesamt 3,94 Millionen US-Dollar aufbringen. "Da die Bedrohung durch Cyberangriffe weiter wächst, werden betriebliche Kontinuitäts- und Notfallpläne für Unternehmen zunehmend wichtiger", sagt Christian Nern, Head of Security Software DACH bei IBM Deutschland. "Diese zu automatisieren und orchestrieren, wird deshalb in Zukunft nicht nur eine Frage der Datenabsicherung, sondern auch der Wettbewerbsfähigkeit. Unternehmen sparen durch diese Vorsorgemaßnahmen langfristig Kosten."


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der IT-Securit, Safety- und High Availability-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von IT SecCity.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf IT SecCity.de und den Schwester-Magazinen SaaS-Magazin.de und Compliance-Magazin.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter-Service zu abonnieren.

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

####################


Meldungen vom Vortag

01.08.17 - Erste Ergebnisse aus der "Haunted-House-Studie" von Sophos: Die meisten offenen IoT-Systeme in den USA

01.08.17 - Sicherheit in Echtzeit: Atos eröffnet weltweit erstes "Prescriptive Security Operations Center"

01.08.17 - McAfee verzeichnet im ersten Jahresquartal 244 neue Cyber-Bedrohungen jede Minute und mehr als Vier pro Sekunde

01.08.17 - Virenscanner "McAfee Total Protection 2017" im Test

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -