- Anzeigen -


07.08.17 - IT Security-Telegramm


Nicht selten sind Kinder heutzutage ihren Eltern in Sachen Computer, Smartphone und Internet weit voraus
Corero Network Security stellte die Ergebnisse der zweiten jährlichen Service Provider-Studie vor: Die Studie konzentriert sich auf Treiber, Vorzüge, aber auch Barrieren im Hinblick auf einen umfassenden Schutz vor DDoS-Angriffen



07.08.17 - Unabhängige Studie ergibt: 82 Prozent der Service Provider sehen "ganz klar neue Geschäftsmöglichkeiten" bei DDoS-Schutz als Premium-Angebot für ihre Kunden
Corero Network Security stellte die Ergebnisse der zweiten jährlichen Service Provider-Studie vor. Die Studie konzentriert sich auf Treiber, Vorzüge, aber auch Barrieren im Hinblick auf einen umfassenden Schutz vor DDoS-Angriffen. Die Zielgruppe sind Provider, die Dienste wie VoIP, VoIP, UC, Transit-Lösungen, öffentliche und private Cloud-Dienste sowie E-Line- und E-LAN-Funktionalitäten anbieten. Die Resultate der Studie geben wichtige Einblicke in die spezialisierten Bedürfnisse dieser Gruppe beim DDoS-Schutz für ihre Netzwerke. Gleichzeitig beleuchtet sie den kommerziellen Zusatznutzen, der darin liegt, sich als führendes Unternehmen in diesem Bereich zu positionieren. Das gilt sowohl für den Schutz der eigenen Infrastruktur als auch für die Möglichkeit Kunden eine umfassende Sicherheitslösung als zusätzlichen Managed-Service anzubieten.

07.08.17 - Bankgeschäfte: Jeder Zweite würde sein nächstes Konto online eröffnen
Zur Kontoeröffnung in die Bankfiliale gehen? Für die Mehrheit der Bundesbürger muss das nicht mehr sein. Mehr als jeder Zweite (52 Prozent) kann sich vorstellen, sein nächstes Konto online im Internet zu eröffnen. Unter den 14- bis 64-Jährigen sind es sogar rund zwei Drittel (64 Prozent). Nur die Altersgruppe ab 65 ist deutlich zurückhaltender, hier denkt gerade einmal jeder Sechste (17 Prozent) daran, ohne direkten Kontakt zum Kundenberater vor Ort ein Konto zu eröffnen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.009 Bundesbürgern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. "Wurden in der Vergangenheit nur einzelne Vorgänge wie etwa eine Überweisung online abgewickelt, so wandern heute bei mehr und mehr Kunden alle Bankgeschäfte ins Netz. Durch neue Möglichkeiten wie Videoidentifikation und -kommunikation oder Mobile Banking per Smartphone gibt es für viele keinen Grund mehr, eine Filiale aufzusuchen", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

07.08.17 - Tipps, wie Eltern ihren Nachwuchs beim sicheren Surfen im Internet unterstützen
Nicht selten sind Kinder heutzutage ihren Eltern in Sachen Computer, Smartphone und Internet weit voraus. Sie bewegen sich von klein auf in der digitalen Welt genauso selbstverständlich wie in der realen: Laut einer aktuellen Bitkom-Studie sind bereits rund die Hälfte (48 Prozent) der Sechs- bis Siebenjährigen im Internet unterwegs. Und ab 12 Jahren besitzen so gut wie alle Jugendliche ein Smartphone. Umso wichtiger ist es, sie rechtzeitig für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Technologie zu sensibilisieren. Dazu zählt, dass schon kleine Kinder den Umgang mit dem Internet lernen müssen. Eset gibt Eltern Tipps, wie sie ihre Kinder bestmöglich vor den Gefahren im Netz schützen und sie beim verantwortungsvollen Surfen unterstützen.

07.08.17 - IT-Sicherheit ist Wachstumsmarkt – genua investiert in Forschung und Ausbildung
Als genua 1992 gegründet wurde, waren rund 700.000 Computer ans Internet angeschlossen, heute sind es ca. 8,4 Milliarden Geräte - Tendenz stark steigend. Mit der rasanten Ausbreitung des Internets ist auch der IT-Sicherheitshersteller genua gewachsen: Vor 25 Jahren von drei Physikern der Technischen Universität München gegründet, ist das Unternehmen heute mit über 220 Mitarbeitern an mehreren Standorten einer der führenden deutschen Spezialisten für IT-Sicherheit. Alle Produkte werden in Deutschland entwickelt und produziert. 2015 beteiligte sich die Bundesdruckerei mit 52 Prozent an genua, um gemeinsam umfassende Sicherheitslösungen anbieten zu können. Zu den Kunden von genua gehören bspw. MAN, die Würth-Gruppe, zahlreiche Bundes- und Landesbehörden sowie die Bundeswehr. Das Unternehmen feierte das 25-jährige Firmenjubiläum mit 120 Gästen am Hauptsitz in Kirchheim bei München.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der IT-Securit, Safety- und High Availability-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von IT SecCity.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf IT SecCity.de und den Schwester-Magazinen SaaS-Magazin.de und Compliance-Magazin.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter-Service zu abonnieren.

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

####################


Meldungen vom Vortag

04.08.17 - Auch bei der Dokumenten-Sicherheit herrscht eine große Unsicherheit

04.08.17 - Studie: Neues EU-Datenschutzrecht wird IT-Abteilungen in Unternehmen stärken

04.08.17 - KMU im Fadenkreuz der Cyber-Kriminellen: Sieben Schritte zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit

04.08.17 - Malwarebytes geht neue Wege mit EMEA-weitem Channel-Programm

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -