- Anzeigen -


09.01.19 - IT Security-Telegramm


2018 hat bereits deutlich gezeigt, welchen Schaden ein Ransomware-Angriff auf digitale Assets eines Unternehmens anrichten kann
Fernzugriff und Erpressung – dafür wurden die meisten der bisher im Jahr 2018 neu entdeckten Schadprogramme entwickelt



09.01.19 - Arbeitsmarktstudie: Deutschland bei Blockchain vor den USA
In Deutschland sind Bitcoin, Blockchain und Distributed Ledger Technologies (DLT) prozentual stärker im Arbeitsmarkt vertreten als in den USA. Das geht aus einer Studie der Jobsuchmaschine Adzuna hervor, die gemeinsam mit dem Blockchain-Experten Robert A. Küfner untersucht hat, welchen Einzug die Branche bei 348 Mio. Arbeitnehmern sowie 9 Mio. Arbeitgebern in Deutschland, den USA und 13 weiteren Nationen findet. Der internationale Vergleich der Arbeitnehmer zeigt, dass Österreich sowie die Niederlande mit 0,16 Prozent anteilig die meisten Fachkräfte mit Expertise für Blockchain, Bitcoin und DLT aufweisen. Deutschland folgt knapp dahinter auf Platz drei. Hier gibt es bei 8,25 Mio. verglichenen Personen derzeit 12.740 Berufstätige (0,15 Prozent), die hierzulande über Fachkenntnisse verfügen oder in der Branche tätig sind.

09.01.19 - Serverless Computing, oft auch als Function as a Service (FaaS) bezeichnet, wird 2019 massive Sicherheitsprobleme nach sich ziehen
Amit Yoran, CEO von Tenable, stellt die wichtigsten Themen der IT-Security im kommenden Jahr vor. 2019 wird voraussichtlich von cyber-physischen Hacks geprägt. 2018 hat uns bereits deutlich gezeigt, welchen Schaden ein Ransomware-Angriff auf digitale Assets eines Unternehmens anrichten kann. Doch was passiert, wenn diese nicht nur die virtuelle Welt betreffen, sondern auch Auswirkungen auf die reale Welt haben? Egal ob Angriffe auf Fertigungsanlagen, Überwachungskameras oder Rechenzentren: Sie alle sind extrem kostspielig und können den Geschäftsbetrieb zum Erliegen bringen. 2019 könnte das Jahr des Cyberweckrufs werden, vor dem die Branche seit Jahren warnt.

09.01.19 - Rechenzentrumssicherheit: Workrate eröffnet Büro in Bad Homburg und startet auf dem deutschen Markt durch
Workrate, Spezialistin für die Sicherung von Rechenzentren, eröffnete kürzlich einen eigenen Standort in Bad Homburg. Unter dem Leitmotto "Expect more" bietet das Unternehmen seine Leistungen nun auch auf dem deutschen Markt an und schwört dabei auf die Kombination von Mensch und Technik. Individuelle Sicherungskonzepte für Rechenzentren und andere kritische Infrastrukturen stehen dabei im Vordergrund. Dazu hat Workrate eigens eine Arbeitsmethode entwickelt und erprobt, die das Team auf jeden neuen Kunden bedarfsgerecht anpasst und stetig optimiert. Intensiv ausgebildete Spezialisten bewachen den Zutritt zu sicherheitsrelevanten Standorten in Form von Wachpersonal am Empfang oder in der Alarmzentrale sowie Wachrundgängen durch Büros, Zugänge, Server- und Technikräume.

09.01.19 - Cyber-Albtraum Fernzugriff: 44 Prozent mehr neue Backdoor-Programme im Umlauf als im Vorjahr
Fernzugriff und Erpressung – dafür wurden die meisten der bisher im Jahr 2018 neu entdeckten Schadprogramme entwickelt. So stieg laut des Jahresstatistikberichts von Kaspersky Lab der Anteil von Backdoor-Programmen, über die sich Angreifer heimlich Zugriff auf ein Gerät verschaffen können, im Vergleich zum Vorjahr um 44 Prozent an (von 2.272.341 in 2017 auf 3.263.681 in 2018); der Anteil neu entdeckter Ransomware-Dateien erhöhte sich ebenfalls signifikant: um 43 Prozent (von 2.198.130 in 2017 zu 3.133.513 in 2018). Laut der Kaspersky-Analyse war weltweit jeder dritte Computer (30,01 Prozent) 2018 mindestens einmal von einer bösartigen Online-Bedrohung betroffen. Insgesamt konnten die Cybersicherheitsexperten bis Oktober 2018 täglich 346.000 neue schädliche Dateien identifizieren. Zum Vergleich: Im Jahr 2011 waren es noch 70.000 neue gefährliche Dateien pro Tag; dies entspricht einer Verfünffachung innerhalb von sieben Jahren. 2017 entdeckten die Erkennungstechnologien von Kaspersky Lab 360.000 Schädlinge täglich.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der IT-Securit, Safety- und High Availability-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von IT SecCity.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf IT SecCity.de und den Schwester-Magazinen SaaS-Magazin.de und Compliance-Magazin.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter-Service zu abonnieren.

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

####################


Meldungen vom Vortag

08.01.19 - Männer sind leichtsinniger als Frauen – bei Datenschutz und IT-Sicherheit

08.01.19 - SonicWall ist Mitglied des Wirtschaftsrats und engagiert sich mit ihrem Know-how und ihrer Security-Expertise in der Bundesarbeitsgruppe Cybersicherheit

08.01.19 - Zentralstelle Cybercrime Bayern und Bundeskriminalamt nehmen mutmaßliche Darknet-Drogenhändler fest

08.01.19 - Forscher von Trend Micro entdecken massive Schwachstellen in weit verbreiteten IoT-Protokollen