- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Channel-News

Gemalto: Partnerschaft mit NetApp


Integrierte Cloud Computing-Speicher und Datensicherheitslösung für AWS-Kunden
Gemalto und NetApp arbeiten gemeinsam an Lösungen für Speicher, Verschlüsselung und Key-Management in AWS Cloud-Umgebungen


(09.12.15) - Gemalto geht eine Partnerschaft mit NetApp ein, um Kunden von Amazon Web Services (AWS) eine integrierte Lösung für Speicher, Verschlüsselung und Key-Management zu bieten. Das Produkt vereint "SafeNet Virtual KeySecure" und "NetApp Cloud Ontap" und wird auf dem AWS Marketplace angeboten. Damit können Unternehmen ihre Daten speichern und verschlüsseln. Gleichzeitig bleiben sie agil und behalten die Kontrolle über ihre Verschlüsselungs-Keys.

Lesen Sie zum Thema "Cloud Computing" auch: SaaS-Magazin.de (www.saasmagazin.de)

Unternehmen, die Cloud-Services nutzen möchten, sind auf der Suche nach Verschlüsselungslösungen für ihr Speichernetzwerk, die die Daten schützen, ohne die Produktivität der Nutzer einzuschränken. Viele bestehende Verschlüsselungsdienste lassen sich in Cloud-Services integrieren, überlassen jedoch selten den Kunden die Kontrolle über ihre Verschlüsselungs-Keys, und damit folglich auch über ihre gespeicherten Daten.

SafeNet Virtual KeySecure für NetApp Cloud Ontap nimmt sich dieses Problems an, indem es effizientes, zentralisiertes Key-Management für virtualisierte Umgebungen anbietet und individualisierbare Sicherheitsrichtlinien für den Datenzugriff durchsetzt. Die Lösung kombiniert die moderne Speicherinfrastruktur von NetApp mit Gemaltos marktführendem SafeNet Key-Management. So werden Kundendaten und Verschlüsselungs-Keys sicher geschützt, während zeitgleich die Speicherinfrastruktur besonders effizient genutzt werden kann.

"Die Expertise von NetApp passt perfekt zu Gemaltos bewährter Key-Management-Technologie", sagt Todd Moore, Vice President of Data Encryption Product Management bei Gemalto. "AWS-Nutzer können nun die Lösung von NetApp noch besser nutzen, um ihre Daten zu managen, zu speichern und zu schützen – und zugleich behalten sie zu 100 Prozent die Kontrolle über ihre Verschlüsselungs-Keys."

"NetApp Data Fabric gibt Unternehmen die Freiheit, Cloud-Services zu nutzen um ihr Geschäft auszubauen", sagt Tim Russell, Vice President of Product Management für NetApp. "Die Kombination aus NetApp Cloud Ontap und Gemaltos SafeNet Virtual KeySecure erweitert Datenmanagement-Services in die AWS-Cloud und hilft, den Zugang zu sensiblen Daten für unsere gemeinsamen Kunden abzusichern."

NetApp Cloud Ontap bietet feine flexible Datenspeicherungslösung, die einer Vielzahl von Kundenanforderungen gerecht wird – angefangen bei niedriger Kapazität und Applikationen mit geringen Anforderungen bis zu mittelgroßen Anwendungen mit größeren Leistungsanforderungen. Zusammen mit SafeNet Virtual KeySecure können Nutzer IT-Prozesse für Risikominimierung automatisieren, während sie ihre Agilität erhöhen und ihre Applikationen schneller bereitstellen können. Kunden können die Lösung einfach in ihre bestehenden Applikationen integrieren und einen höheren ROI erzielen. Das wird dadurch möglich, dass sie die IT-Kosten reduzieren und nur für die Cloud-Ressourcen zahlen, die sie auch in Anspruch nehmen. (Gemalto: ra)

Gemalto: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -
Rubrik: Markt/Channel-News
CommVault schließt globales OEM-Abkommen mit NetApp
Datensicherung für physische und virtuelle Rechenzentren
(03.06.11) - Um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Backup und Recovery Vorgänge zu beschleunigen sowie effizienter und einfacher zu gestalten, gibt CommVault ein globales OEM-Abkommen mit NetApp bekannt. NetApp wird Elemente der Software "Simpana 9" von CommVault in die "NetApp SnapShot" und Replikations-Technologie integrieren, die zur "NetApp SnapProtection"-Marke zählen.
Die "NetApp SnapProtect"-Software, die auf einer OEM-Version der Simpana Software und einer engen Integration von "NetApp SnapVault und SnapMirror"-Software beruht, ermöglicht Unternehmensdaten in den gesamten Speicherschichten zu verwalten, zu schützen und darauf zuzugreifen.
Im Rahmen dieser erweiterten Partnerschaft bietet NetApp eine Einbindung der Simpana Snapshot-Kopien, Replikation und Tape-Management-Software in die SnapProtect Software, die pro Conroller lizensiert ist. Die SnapProtect Software ist speziell auf Kunden abgestimmt, welche die NetApp Snapshot-Technologie mit Tape-Replikation in einer einzigen Backup-Lösung kombinieren wollen, um so die Datensicherung zu beschleunigen und vereinfachen.
Simpana-Kunden profitieren ebenfalls von dieser Ankündigung. Dank der verbesserten Integration und Verwaltung der NetApp Snapshot-Technologien mit Simpana werden Backup und Recovery Prozesse weiter beschleunigt und vereinfacht.
Alte Ansätze zur Datensicherung in Unternehmen haben Schwächen und können ein hohes Risiko unterbrochener Geschäftsabläufe und explodierender Kosten in sich bergen. Nach Angaben von Lauren Whitehouse, Senior Analyst Enterprise Strategy Group, bezeichnen mehr als ein Drittel (38 Prozent) der Teilnehmer einer ESG-Umfrage die Optimierung von Backup und Recovery bei virtuellen Maschinen als zentraler Schwerpunkt. Virtualisierte Umgebungen werden verstärkt eingesetzt. Deshalb werden Schwachstellen von Backup- und Recovery-Technologien, die hierfür nicht optimiert sind, immer offensichtlicher.
Unternehmen stehen heute großen Herausforderungen gegenüber, da Rechenzentren vermehrt zu modernen, virtualisierten Architekturen umgewandelt werden. Dies bedeutet wachsende Komplexität des Datenspeicherns, rasantes Ansteigen der Menge an Informationen und der regulatorischen Anforderungen sowie Zunahme der Zahl mobiler Mitarbeiter.
Viele Kunden benötigen wirksamen Schutz ihrer großen Datenmengen und können sich Ausfallzeiten der Anwendungen nicht leisten. Ihnen bieten die Integration von CommVault mit NetApp sowie der einzigartige Ansatz der Simpana Software einen einfachen Weg um Snapshots zu katalogisieren, zu planen und zu steuern. So ist die schnelle Wiederherstellung Applikations-konsistenter Snapshots möglich.
Simpana Software verwaltet nicht nur den Ablauf und das Verschieben persistenter Hardware Snapshots. Darüber hinaus indexiert sie jeden Snapshot, um Intelligenz zu bieten, selbst wenn diese auf wechselnde NetApp Speicher oder auf Band kopiert werden.
Bisher hatten Kunden nur wenig Wissen über die Daten innerhalb eines Snapshots und mussten sich auf kompliziertes Scripting stützen, um Daten von einem Snapshot auf Tape zu verschieben. Dank der Applikations-bewußten Snapshot-Kopien auf Basis der NetApp Replikation Technologie, können Nutzer große Datenmengen, wie sie beispielsweise von VMware erstellt werden, nun nahtlos und effizient schützen. (CommVault: ra)

Meldungen: Channel-News

  • Qualifizierungsangebote in der G Data Academy

    "Wir lieben Langzeitbeziehungen". Das ist das Motto des aktualisierten G Data Partnerprogramms. Und G Data meint es ernst: Ein attraktiver Mix aus Kommunikation auf Augenhöhe, lukrativen Rabattierungen auf Renewals und nachhaltigen Weiterbildungsmöglichkeiten sind die Säulen des Programms. Gemeinsam mit ihren Partnern will G Data das durch immer höhere Sicherheitsanforderungen an Unternehmen entstehende Marktpotenzial ausschöpfen und ihre Partner im täglichen Business bestmöglich unterstützen. Basis und Alleinstellungsmerkmal sind die mehrfach ausgezeichneten G Data-Sicherheitslösungen, die ausschließlich in Deutschland entwickelt werden. Systemhäuser und Reseller profitieren dadurch von einem zuverlässigen Schutz "Made in Germany".

  • Secrets-Management in DevOps-Umgebungen

    "CyberArk Conjur" ist ab sofort als Kubernetes-Applikation auf dem "Google Cloud Platform Marketplace" verfügbar. Die neue Lösung bietet Unternehmen ein vereinfachtes Management von vertraulichen Zugangsdaten in DevOps-Umgebungen und eine sichere Bereitstellung von Applikationen. CyberArk Conjur kann mit einem einzigen Klick in der "Google Kubernetes Engine" zur Verfügung gestellt werden und ermöglicht damit Entwicklern eine einfache und schnelle Sicherung und Verwaltung von vertraulichen Zugangsdaten, die in der DevOps-Pipeline genutzt werden. Zu solchen - bisher vielfach nur unzureichend berücksichtigten und gesicherten - Zugangsdaten gehören etwa Service-Accounts, Encryption-, API- und SSH-Keys, Secrets von Containern oder eingebettete Passwörter in Programm-Code, der häufig auch in zentralen Repositories liegt.

  • Clavister baut Vertriebsteam aus

    Noch näher am Channel, noch näher an den Partnern - das ist die klare Zielvorgabe der Security-Spezialistin Clavister. Um sein Engagement in der DACH-Region weiter auszubauen, hat das schwedische Unternehmen sein Vertriebsteam um drei neue Netzwerksicherheitsexperten für die Bereiche Sales und Pre-Sales erweitert. Mit dem aufgestockten Vertriebsteam soll der Schlüsselmarkt künftig noch effizienter bedient und vorhandene Vertriebskapazitäten optimiert werden. Die Erweiterungen im Vertriebsbereich sind Teil einer Wachstumsoffensive des Unternehmens. Bereits im Mai dieses Jahres hatte Clavister mit einer neu gegründeten Tochtergesellschaft, der Clavister Deutschland GmbH, auf das gestiegene Kundeninteresse nach Firewall-Lösungen in der DACH-Region reagiert.

  • Optimale Methoden der Kindersicherung

    McAfee gab die Erweiterung ihrer Kooperation mit LG bekannt. Auf den LG Modellen "G7 ThinQ","Q7"," Q7+" und "Q Stylu"s wird in 32 Ländern "McAfee Safe Family" vorab installiert sein. Außerdem werden auch die künftigen LG Smartphones mit McAfee Safe Family ausgestattet werden. Mit dieser Partnerschaft profitieren LG-Smartphone-Besitzer von optimalen Methoden der Kindersicherung, damit Eltern das Surf-Verhalten ihrer Kinder besser verwalten können. "Die Anzahl der Kinder im Besitz eines Mobiltelefons nimmt weiter zu. Um sie vor den Gefahren der Online-Welt zu schützen, müssen Eltern zunehmend darauf achten, ein sicheres Umfeld zu schaffen", so Alexander Salvador, IT-Sicherheitsexperte bei McAfee.

  • SOC-Dienste & Managed-Security-Dienste

    Infinigate hat für Deutschland, Österreich und die Schweiz einen Distributionsvertrag mit RadarServices geschlossen. Mit der Technologie von RadarServices lassen sich bereits heute auf einfache Weise SOCs (Security-Operation-Center) zu Überwachung, Analyse und zum Risikomanagement der Infrastruktur und IT Umgebungen bei Kunden realisieren. RadarServices bietet einen 360-Grad-Service, um IT&OT-Infrastrukturen komplett zu durchleuchten. Hierzu stehen verschiedene Module wie SIEM, automatisierte Schwachstellenanalyse, Network Intrusion Detection und Sand Boxing zur Verfügung, die je nach Kundenanforderung frei kombiniert werden können.