- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Studien

Studien


Im Überblick

  • Doxing: Nach dem Daten-Leak ist vor dem Daten-Leak

    Der aktuelle Daten-Leak deutscher Politiker und Prominenter zeigt, warum "Doxing" - das internetbasierte Zusammentragen und anschließende Veröffentlichen persönlicher Daten mit dem Ziel einer Person zu schaden oder diese angreifbar zu machen - eine der großen Cybersicherheitsherausforderungen ist. Ob digitale Rache durch den Ex-Partner oder gezieltes Cybermobbing, persönliche Daten in den falschen Händen sind ein Problem, nicht nur für öffentlich bekannte Personen, sondern auch für alle Nutzer. Kaspersky Lab zeigt, wie die Verbraucher mit ihren privaten Daten umgehen und welche digitalen Vorsätze 2019 dabei helfen, damit persönliche Daten privat bleiben.


Im Überblick

  • Öffentliche Angriffsfläche von 500 Servern/Geräten

    Das Sicherheitsunternehmen Rapid7 hat einen Bericht veröffentlicht, der die Angriffsfläche für Cyberbedrohungen der 500 umsatzstärksten Unternehmen (Fortune 500) untersucht. Die Sicherheitsforscher analysierten für 453 der Fortune-Unternehmen die Schwachstellen in der öffentlich zugänglichen Konfiguration von mit dem Internet verbundenen Diensten und Metadaten und bewerteten dabei: >> die allgemeine Angriffsfläche (Anzahl der exponierten Server/Geräte) >> das Vorhandensein gefährlicher oder unsicherer Dienste >> die Abwehr von Phishing-Versuchen >> Indizien für kompromittierte Systeme >> unzulängliche Konfigurationen öffentlicher Dienste und Metadaten >> Abhängigkeiten von Dritt-Webseiten, die ein Risiko darstellen.


Inhalte


03.09.18 - Studie: 72 Prozent der CEOs geben zu, geistiges Eigentum, Ideen und Daten von einem ehemaligen Arbeitgeber mitgenommen zu haben

05.09.18 - IDC-Studie zeigt: Umfassende Absicherung der IT-Systeme ist immer noch große Herausforderung für Unternehmen

07.09.18 - Studie: Was "Digitale Sicherheit" in Deutschland gefährdet - 76 Prozent der Sicherheitsentscheider halten klassische IT-Sicherheit für lückenhaft

07.09.18 - Europäische Studie von EY und Brainloop: Kommunikation über sichere Board-Portale inzwischen weit verbreitet

10.09.18 - Absicherung von Apps immer schwieriger: Neue zeigt Risiken und Trends für deutsche Unternehmen

10.09.18 - Riskanter Hype um KI: IT-Entscheider setzen Cybersicherheit aufs Spiel

11.09.18 - Jeder zweite Messenger-Nutzer telefoniert per App

12.09.18 - Studie: Drastisch gestiegene Unternehmenskosten aufgrund von mangelhaftem Endpoint-Schutz vor komplexen Cyber-Bedrohungen

14.09.18 - Gartner: Lediglich 65 Prozent der Unternehmen haben einen Cyber-Security-Spezialisten

21.09.18 - Home Smart Home: Jeder Vierte ist auf dem Weg zum intelligenten Zuhause

21.09.18 - Ein Viertel aller Angestellten würde Firmenpatente und Kreditkartendaten zum Preis eines Urlaubs auf den Bahamas veräußern

24.09.18 - Ransomware: Zahlungsbereitschaft hat sich mehr als versechsfacht

25.09.18 - Jedes fünfte Unternehmen plant eine Cyberschutz-Versicherung

28.09.18 - Studie: Cybersicherheit ist für die Wirtschaft eine Vertrauenssache

04.10.18 - Deutsche Präferenz für Barzahlungen durch Mobile Payment bald Geschichte?

11.10.18 - Die größten Cybersicherheitsbedenken für industrielle Netzwerke: Personalmangel, geringe Investitionen und menschliches Fehlverhalten

15.10.18 - Neuer ESRA-Report zeigt 80-prozentige Zunahme von Impersonation- oder BEC-Attacken (Business Email Compromise)

15.10.18 - 15,5 Prozent deutscher Smart Homes enthalten mindestens ein Gerät mit Sicherheitslücke

16.10.18 - Die größten Cybersicherheitsbedenken für industrielle Netzwerke: Personalmangel, geringe Investitionen und menschliches Fehlverhalten

17.10.18 - Cyberstudie: Fast jeder Service Provider wird zum Ziel von DDoS-Attacken

17.10.18 - Gartner-Prognose: Weltweite Ausgaben für Informationssicherheit werden 2019 über 124 Milliarden US-Dollar betragen

18.10.18 - 89 Prozent der untersuchten Android-Apps und 39 Prozent der untersuchten iOS-Apps fordern sogenannte riskante Berechtigungen

22.10.18 - Studie: Sicherheitsverantwortliche haben nur wenig Mitspracherecht bei IoT-Entscheidungen

23.10.18 - Studie: Nur 52 Prozent der Unternehmen haben adäquate Reaktionsmaßnahmen auf Attacken gegen industrielle Kontrollsysteme implementiert

26.10.18 - Studie: Deutsche Verbraucher und Unternehmen liegen beim Thema "Daten" weit auseinander

29.10.18 - Studie: Der deutsche IT-Security-Markt legt bis 2020 um mehr als 15 Prozent zu

29.10.18 - Studie zeigt den Einfluss vernetzter Geräte auf unser Sozialverhalten

30.10.18 - Einigkeit in der Führungsetage? Wie Führungskräfte und IT-Sicherheitsverantwortliche über die größten Cyberbedrohungen denken

30.10.18 - Studie: Cyberangriffe zur Übernahme von E-Mail-Konten sind weitverbreitet

31.10.18 - Kunden, Wettbewerber und Cyberkriminelle: Drei Trends mit Einfluss auf Händler-Strategien

31.10.18 - Black Hat-Umfrage enthüllt die beliebtesten Einfallstore der Hacker

31.10.18 - Der "European Cyber Defense Report "von Deloitte hat relevante nationale Strategiedokumente von 29 europäischen Staaten analysiert

02.11.18 - Qualifiziertes Personal bester Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage

06.11.18 - Studie: Cyberangriffe zur Übernahme von E-Mail-Konten sind weitverbreitet

07.11.18 - Trendbarometer wirft Schlaglicht auf Status der IT-Sicherheit: Größtes Nachfrageplus für IT-Sicherheitslösungen aus dem Gesundheitswesen

09.11.18 - Studie: Unternehmen, die Customer Identity-Management zum Datenschutz ihrer Kunden einsetzen, haben einen Wettbewerbsvorteil

09.11.18 - Fernwartungssoftware ist eine große Gefahr für industrielle Netzwerke

12.11.18 - Report: Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

12.11.18 - Unzulänglichkeiten im Umgang mit Passwörtern sind die größte Gefahr

15.11.18 - Umfrage: Endpoint Detection und Response (EDR) für bessere IT-Sicherheit

16.11.18 - Analyse: 51 Prozent mehr mobile Malware in Deutschland seit September 2017

19.11.18 -Markt für IT-Sicherheit erstmals über 4 Milliarden Euro: Ausgaben steigen um 9 Prozent im Jahr 2018

19.11.18 - Report: KMU durch Phishing, Ransomware und neuartige Malware besonders gefährdet

20.11.18 - Studie: Strategisches Schwachstellen-Assessment ist Basis der Cybersicherheit für die Hälfte der Unternehmen

21.11.18 - Umfrage unter 1.000 IT-Sicherheitsexperten enthüllt, dass die meisten der Befragten wenig Vertrauen in die Kontrolle von Zugriffsberechtigungen und die Verwaltung privilegierter Konten haben

22.11.18 - KMU und Cybersicherheit: Einmal Opfer, immer Opfer?

26.11.18 - Betrug bei mobilen Transaktionen wächst auf 150 Millionen Attacken global

26.11.18 - Aus Fehlern lernen – Richtig auf Datenschutzverletzungen durch Mitarbeiter reagieren

28.11.18 - Fast jeder Vierte findet, dass seine persönlichen Daten im Internet sicher sind

29.11.18 - Weltweite Umfrage: Deutsche Unternehmen sind nicht widerstandsfähig gegen Geschäftsunterbrechungen wie etwa Cyber-Bedrohungen

30.11.18 - Globale Umfrage: Nach einer Datenschutzverletzung kehren die meisten Verbraucher ihrer Marke den Rücken

03.12.18 - 86 Prozent der Chief Information Security Officer halten Datenlecks für unvermeidbar

03.12.18 - Studie: Unternehmen müssen mehr als 100 kritische Schwachstellen pro Tag bewältigen

03.12.18 - Moderne Unternehmensnetze: Mit VPN, MPLS und Co. nicht mehr handhabbar

04.12.18 - Studie: Unternehmen müssen mehr als 100 kritische Schwachstellen pro Tag bewältigen

04.12.18 - Studie: 93 Prozent aller befragten Unternehmen hatten in den letzten beiden Jahren technologiebedingte Systemausfälle zu beklagen

07.12.18 - Studie zeigt weit verbreiteten Mangel an Bewusstsein für IoT-Sicherheit

10.12.18 - Studie: Nie zuvor waren Hochschulnetzwerke so schwer zu verwalten wie heute

11.12.18 - Mehr als die Hälfte der Deutschen riskieren Kauf bei einer potenziell gefälschten Website, um Geld zu sparen

11.12.18 - Fortinet Threat Landscape Report: Während der Weihnachtszeit nehmen Malware-Angriffe auf mobile Endgeräte zu

13.12.18 - Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, was ihre Daten wert sind

14.12.18 - Studie: Fast die Hälfte der DACH-Unternehmen hat bisher noch keine Risiko- oder Bedrohungsanalyse vorgenommen

17.12.18 - Cybersicherheit in Unternehmen leidet unter der Komplexität und mangelnder Nutzerfreundlichkeit von Security-Tools

20.12.18 - Sicherheitsrisiko Mitarbeiter: Drei von vier Anwendern wissen nicht, was Ransomware ist

21.12.18 - Weltweite Umfrage: Deutsche Unternehmen sind nicht widerstandsfähig gegen Geschäftsunterbrechungen wie etwa Cyber-Bedrohungen

07.01.19 - Studie zeigt, dass mangelnde IoT-Sicherheit bereits zu Verlusten in Unternehmen geführt hat

08.01.19 - Männer sind leichtsinniger als Frauen – bei Datenschutz und IT-Sicherheit

09.01.19 - Arbeitsmarktstudie: Deutschland bei Blockchain vor den USA

11.01.19 - Umfrage: Fast die Hälfte aller Unternehmen werden Opfer von Cyberangriffen auf Geschäftsprozesse

14.01.19 - Attacken auf deutsche Industrie: Chemie und Automobilbau am stärksten betroffen

15.01.19 - Studie zu intelligenten Geräten zeigt: Deutsche Eltern haben Bedenken

17.01.19 - Studie zeigt, dass mangelnde IoT-Sicherheit bereits zu Verlusten in Unternehmen geführt hat

21.01.19 - Umfrage: Deutsche Verbraucher sind skeptisch beim Onlinekauf

21.01.19 - Lagebild: Jedes dritte Unternehmen Opfer eines Cyber-Angriffs

23.01.19 - Jedes zweite Unternehmen sieht die Anforderungen an die IT-Sicherheit als einer der größten Hürden für die Digitalisierung

24.01.19 - Ungefragt zugesandten E-Mails sollte prinzipiell misstraut werden

24.01.19 - Untersuchung: E-Mails mit gefährlichen Anhängen haben um mehr als 25 Prozent zugenommen

28.01.19 - Die verstärkte Fokussierung auf das Thema Cybersicherheit führt 2018 zu Investitionen von 3,9 Milliarden Dollar

28.01.19 - Spionage mit Malware in lokalen Browserdateien

29.01.19 - Studie: Nicht einmal die Hälfte kennt alle genutzten Anwendungen

30.01.19 - State of Software Security Report: Organisationen in Europa hinken den Benchmarks für die Behebung offener Schwachstellen weit hinterher

01.02.19 - "Data-Readiness Index" von Seagate beleuchtet Auswirkungen auf vier Branchen

04.02.19 - Umfrage: Prioritäten der Cybersicherheit verschieben sich

05.02.19 - Mitarbeitern in deutschen Unternehmen fehlt Verständnis für Cyber-Sicherheit

06.02.19 - Die Schere der digitalen Transformation geht weiter auseinander: Neue Studie von Tata Communications

06.02.19 - 29 Prozent der deutschen Nutzer haben keinen Überblick über ihre Finanzdaten

07.02.19 - Sicherheitslücken in Ladegeräten für Connected Elektroautos entdeckt

11.02.19 - Zwei Drittel aller Unternehmen im DAX30 ohne DMARC-Eintrag

11.02.19 - M&A im Bereich Cybersecurity auf neuen Höchstständen

12.02.19 - Software-Security: Europäische Unternehmen müssen in 2019 nachrüsten

14.02.19 - Bei 330 Unternehmen fanden die Forscher schwache oder nicht vorhandene Anti-Phishing-Abwehrmaßnahmen in der öffentlichen E-Mail-Konfiguration ihrer primären E-Mail-Domänen

19.02.19 - 49 Prozent wissen nicht, auf welchen Webseiten sie persönliche Daten geteilt haben

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Studien

  • Zahl der anfälligen Apps erstaunlich hoch

    Veracodes Bericht zum "State of Software Security" (SoSS) enthält vielzählige Anzeichen dafür, dass DevSecOps mehr Sicherheit und Effizienz für Unternehmen bieten. Dafür besteht in Europa allerdings noch einiges an Nachholbedarf, da die meisten untersuchten Unternehmen in europäischen Ländern bei der Behebung von Schwachstellen in ihrer Software recht schlecht abschnitten. In jeder Branche haben Unternehmen mit einem massiven Volumen an offenen Schwachstellen zu kämpfen. Neue Maßnahmen dagegen zeigen aber bereits erste positive Entwicklungen. Dem Bericht zufolge wurden 69 Prozent der entdeckten Mängel bereinigt, ein Anstieg von fast 12 Prozent gegenüber dem vorherigen Bericht. Dies zeigt, dass Unternehmen immer leistungsfähiger werden, neu entdeckte Schwachstellen zu schließen, die von Hackern ausgenutzt werden könnten.

  • M&A im Bereich Cybersecurity

    Laut Cybersecurity M&A-Marktreport des internationalen Technologieberatungsunternehmens Hampleton Partners führen ausgefeilte Daten-Hacks, die weltweit voranschreitende Digitalisierung von Unternehmen und neue Richtlinien und Vorschriften zu Rekordtransaktionsvolumina und -bewertungen bei Übernahmen und Fusionen von Cybersicherheits-Unternehmen. Es gab bis Oktober diesen Jahres 141 abgeschlossene Transaktionen - die Niveaus von 2016 und 2017 werden übertroffen. Henrik Jeberg, Direktor von Hampleton Partners, gibt Gründe für den Aufwind im Bereich Cybersecurity: "Hacking ist die neue Form der Kriegsführung gegen Unternehmen und Nationalstaaten. Die durchschnittlichen Kosten für einen einzelnen Datenverstoß betragen heute drei Millionen Euro, ein Plus von sechs Prozent pro Jahr, zuzüglich der Reputationsschäden, die katastrophal sein können."

  • DMARC-Implementierungsrate

    Unternehmen weltweit setzen mit DMARC (Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance) ein herstellerunabhängiges E-Mail-Verifikationssystem ein, das sie dabei unterstützt, E-Mail-Betrug, in dessen Rahmen Cyberkriminelle bekannte, vertrauenswürdige Domains für ihre Zwecke missbrauchen, auf relativ einfache Weise vorzubeugen. Die in Deutschland führenden Unternehmen des DAX30 verzichten jedoch in der Mehrzahl noch auf diesen Schutz. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von Proofpoint. Seit Jahren verhindern viele Unternehmen weltweit Domain-basierten E-Mail-Betrug durch den Einsatz von DMARC. DMARC ist eine Art Passkontrolle in der Kommunikation via E-Mail. Es verifiziert die Identität des Absenders, indem es diesen anhand der etablierten Standards DKIM (DomainKeys Identified Mail) und SPF (Sender Policy Framework) ordnungsgemäß authentifiziert. Diese Kontrollfunktion schützt Mitarbeiter, Kunden und Partner vor Cyberkriminellen, die eine vertrauenswürdige Marke imitieren und damit den Nutzer zu unbedachten Klicks auf Links oder Dokumente animieren wollen.

  • Bruteforcing als Gefahr

    Während moderne Elektrofahrzeuge ständig auf Schwachstellen getestet werden, bleiben einige ihrer wichtigsten Zubehörteile - etwa die Batterieladegeräte - oft ungeprüft. Experten von Kaspersky Lab haben herausgefunden, dass von einem großen Anbieter gelieferte Ladegeräte für Elektrofahrzeuge (Electronic Vehicles; EV) von außen kompromittierbare Schwachstellen aufweisen. Dadurch könnten Cyberangreifer unter anderem Schäden am heimischen Stromnetz verursachen. Schon heute gehören in einigen Regionen öffentliche und private Ladestationen für Elektrofahrzeuge zum Alltagsbild. Deren wachsende Beliebtheit veranlasste die Experten von Kaspersky Lab dazu, weit verbreitete und für private Garagen gedachte Ladegeräte, die über eine Fernzugriffsfunktion verfügen, zu überprüfen.Das Ergebnis: Ein angeschlossenes Ladegerät kann im Falle einer Kompromittierung zur Gefahr für die Stromversorgung werden; auch wäre es in der Lage, das entsprechende Netzwerk zum Erliegen zu bringen. Mögliche Auswirkungen: finanzielle Verluste oder im schlimmsten Fall eine Beschädigung anderer, an das Netzwerk angeschlossener Geräte.

  • Sicheres Online-Shopping

    Ob Kreditkarteninformationen oder Zugangsdaten für Amazon und Co. - 'geldwerte' Daten sind bei Cyberkriminellen sehr beliebt. Nutzer gehen jedoch oftmals zu nachlässig mit dem Gold der Jetztzeit um. Laut einer neuen Studie von Kaspersky Lab über die digitale Sorgfaltspflicht bei Online-Transaktionen sagen 29 Prozent der in Deutschland befragten Nutzer, dass sie den Überblick über ihre digital genutzten Finanzdetails verloren haben - etwa wo sie diese hinterlegen; acht Prozent der Befragten wollen sich erst gar nicht merken, mit welchem Anbieter sie ihre Finanzdetails teilen.