- Anzeigen -


Neue Generation von IT-Sicherheitsprodukten


C5 Capital unterstützt globale Wachstumsstrategie von BalaBit in Nordamerika und weiteren europäischen Ländern
BalaBit erhält 5,8 Millionen Euro für Bereitstellung unternehmensfreundlicher IT-Security-Lösungen

(11.07.14) – BalaBit hat im Rahmen einer Serie-A-Finanzierungsrunde acht Millionen Dollar (5,8 Millionen Euro) eingesammelt, um die Weiterentwicklung und Vermarktung ihrer IT-Sicherheitsplattformen voranzutreiben. Damit soll die Marktpräsenz in Nordamerika und weiteren europäischen Regionen ausgebaut werden, darunter Großbritannien und Skandinavien. Das Kapital stammt von C5 Capital in London, Europas erster Beteiligungsgesellschaft, die sich auf den Sicherheits- und Datensektor konzentriert.

Die starke finanzielle Unterstützung durch den Investor C5 Capital will BalaBit dazu verwenden, um ihr neues IT-Sicherheitskonzept "Contextual Security Intelligence" auf internationaler Ebene zu etablieren. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen neue Informationstechnologien einsetzen, doch stellt das Thema IT-Sicherheit für viele eine komplexe Herausforderung dar: Denn allzu strikte Sicherheitskontrollen können IT-Projekte und Geschäftsprozesse beeinträchtigen.

In den vergangen zehn Jahren investierten Firmen und öffentliche Einrichtungen hohe Summen in Monitoring-Lösungen, hauptsächlich für den Zweck, das IT-Management zu optimieren und Compliance-Vorgaben zu erfüllen. Weniger im Fokus stand dabei, das IT-Sicherheitsniveau allgemein anzuheben. Derzeit scheinen viele Unternehmen Sicherheit mit Kontrolle gleichzusetzen. Diese Haltung soll Contextual Security Intelligence verändern und einen unternehmensfreundlichen Ansatz im Bereich IT-Sicherheit etablieren.

"Kontrollwerkzeuge erweisen sich häufig als machtlos gegenüber menschlichem Einfallsreichtum", erklärt Zoltán Györkő, Chief Executive Officer und Mitbegründer von BalaBit. "So eignen sich Kontrollmechanismen zwar ideal zur Abwehr von automatisierten Angriffen, die von Maschinen durchgeführt werden, sind jedoch oft nicht ausreichend zum Schutz vor menschlichen Aktivitäten." Wenn also IT-Sicherheitsfachleute auf immer mehr Kontrolle setzen, bedeutet dies nicht unbedingt, dass sie auch das erforderliche Sicherheitsniveau erreichen. Kontrollmaßnahmen können bei den Anwendern auf Widerstand stoßen und damit genau das Gegenteil bewirken.

"IT-Security-Verantwortliche sollten ermitteln, was genau in ihrem Netzwerk vor sich geht und nötigenfalls eingreifen. Genau dies ermöglicht Contextual Security Intelligence", betont der CEO von BalaBit. "Derzeit arbeiten wir intensiv an einer neuen Generation von IT-Sicherheitsprodukten. Sie ermöglichen es Unternehmen, ihre Ressourcen im Bereich IT-Security zielgerichtet einzusetzen und veraltete Kontrollwerkzeuge zu ersetzen - ganz im Sinne einer effizienten Geschäftstätigkeit."

Angriffe durch Insider und externe Hacker
In jüngster Zeit beherrschten Berichte die Schlagzeilen, in denen das Versagen von IT-Kontrollverfahren eine zentrale Rolle spielte. Bei Unternehmen wie Sony, Target, Adobe und eBay traten massive Sicherheitsverletzungen auf, obwohl diese Firmen ausgeklügelte Kontrollmechanismen einsetzen. Die kostspieligsten dieser "Data Breaches" gehen auf das Konto von gut vorbereiteten, kriminellen Aktivitäten von Insidern oder externen Angreifern. Sie verschaffen sich Zugang zu Ressourcen im Firmennetzwerk, um sensible Geschäftsdaten zu entwenden oder um das Netzwerk zu infizieren.

"Wir sind der Überzeugung, dass der Umgang mit Risiken, die durch Menschen verursacht werden, im Bereich Informationssicherheit zu wenig Beachtung findet", betont Nazo Moosa, Managing Partner bei C5 Capital. "BalaBit bietet eine branchenweit führende Palette von Produkten an, die auf diese Form der Bedrohung ausgerichtet ist. Ein Grundsatz unserer Investment-Strategie ist das 'All-Hands-Engagement'. Das heißt, wir konzentrieren unsere Ressourcen auf eine kleine Zahl von Unternehmen, um aktiv Werte zu schaffen. BalaBit ist ein typisches Beispiel dafür, weil das Unternehmen bestrebt ist, neue Produkte auf den Markt zu bringen und international zu expandieren. Uns haben BalaBits herausragende Fähigkeiten im Bereich Software-Entwicklung überzeugt und die hohe Qualität des Teams. Wir wollen zum einen den Vertrieb der vorhandenen Lösung in den Sparten Log-Management und IT-Security-Audit forcieren. Zudem möchten wir von den technologischen Innovationen profitieren, die BalaBit entwickelt." (BalaBit: ra)

BalaBit IT Security: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Meldungen: Unternehmen

  • Joint Ventures für industrielle Security

    Trend Micro und Moxa stellten die erste gemeinsam entwickelte Sicherheitslösung ihres Joint Ventures TXOne Networks vor. Das neue industrielle Intrusion-Prevention-System (IPS), das sich aktuell im Beta-Status befindet, entdeckt und blockiert weitverbreitete Exploits und bietet Whitelisting für OT-Umgebungen (Operational Technology/Betriebstechnik). Die Lösung wurde erstmals auf dem Stand von Trend Micro (Halle 6, Stand B16) auf der diesjährigen Hannover Messe (1. bis 5. April, Deutsche Messe Hannover) gezeigt.

  • Neue Denk- und Lösungsansätze

    Mit X-Labs gründet Forcepoint eine weltweit eine Forschungseinrichtung und ein globales Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit und Verhaltenswissenschaft. Erstmalig arbeiten Sicherheitsforscher, Datenwissenschaftler, Psychologen und Spionageabwehrspezialisten zusammen, um verhaltensbasierte Sicherheitslösungen rund um das Thema Mensch und Maschine zu entwickeln. Dabei greifen die X-Labs-Spezialisten auf Daten und Erkenntnisse aus dem gesamten Forcepoint-Produktportfolio zurück, um Innovationen im Bereich Risk Adaptive Protection voranzutreiben.

  • Orange im europäischen Cybersicherheitsmarkt

    Orange hat die Übernahme der SecureData Group für einen nicht offen gelegten Betrag bekannt gegeben. Die Akquisition ist weiterer Schritt, um die Position von Orange im europäischen Cybersicherheitsmarkt zu stärken. Das britische Unternehmen SecureData ist der größte unabhängige Cybersicherheitsdienstleister in Großbritannien. Das Unternehmen blickt auf eine 25-jährige Erfolgsgeschichte zurück und bietet integrierte Cyber-Lösungen zur Risikobewertung, Erkennung von Bedrohungen, zum Schutz der IT-Ressourcen von Kunden und zur Reaktion auf Sicherheitsvorfälle an. Der führende Beratungsarm des Unternehmens, SensePost, genießt weltweites Ansehen für seine Expertise in den Bereichen Cyberkriminalität, Forschung zu Cybersecurity und Sicherheitstests. SecureData erzielte 2018 einen Jahresumsatz von rund 50 Millionen Euro und verzeichnet seit 2016 konstante Wachstumsraten von rund 20 Prozent.

  • Zusätzliche Garantie auf USV-Batterien

    Anmelden, registrieren und Garantie verlängern - Mit einer besonderen Aktion startet APC by Schneider Electric in das neue Jahr. Reseller und Endkunden, die bis Jahresende ihre SmartConnect-Modelle auf dem APC-Webportal registrieren lassen, erhalten auf die Batterie eine zusätzliche Garantie von einem Jahr. Die Garantie verlängert sich damit kostenfrei von zwei auf insgesamt drei Jahre.

  • IT-Risiken von digitalisierten Fahrzeugen

    NTT Security (Germany) arbeitet an der Entwicklung von Vehicle Security Operation Centers (V-SOCs). Automobilhersteller können die IT-Risiken von digitalisierten Fahrzeugen damit deutlich reduzieren. Mit der zunehmenden Digitalisierung von Fahrzeugen, unter anderem für Connected Cars und autonomes Fahren, rückt auch die Sicherheit der IT-Systeme in den Fokus von Fahrzeugherstellern. Das Risiko, dass Fahrzeuge angegriffen werden können, ist beträchtlich: Es reicht vom Öffnen einzelner Fahrzeuge per App über das verdeckte Anlegen von Benutzerprofilen bis zum Manipulieren kompletter Fahrzeugdaten. Bei ungesicherten Systemen kann ein Angreifer ohne weiteres feststellen, wer wann auf welchem Weg wohin gefahren ist und wie lange er sich wo aufgehalten hat. Im schlimmsten Fall können Hacker ganze Fahrzeugflotten lahm legen oder, noch schlimmer, sogar Unfälle provozieren.