- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Produkte / Services » Identity » Biometrie

Schutz für Heim und Sicherheits-Bereiche


Der neue "Sorex Flex"-Fingerprintzylinder-Sensor erkennt bis zu 999 Fingerabdrücke und bis zu zehn Funkfernbedienungen
Leichte Zimmertüren wie robuste Außen- und Schutztüren sichern

- Anzeigen -





Der "Sorex Flex"-Fingerprintzylinder entriegelt verlässlich verschlossene Türen, aber nur für den, der auch hinein darf. Hierzu speichert er bis zu 999 Fingerabdrücke. Alternativ erkennt der Zylinder auch bis zu zehn Funkfernbedienungen. Sein Einbau dauert nur wenige Minuten. Der batteriebetriebene Zylinder mit Drehknauf ersetzt den üblichen Tür-Zylinder und dessen Schlüssel. Das hat wichtige Vorteilen: Der Drehknauf ist handlicher und robuster, selbst Kinder können ihn leicht bedienen. Und wer ein Gebäude oder einen geschützten Bereich betreten möchte, autorisiert sich einfach mit seinem Finger:

Um eine Tür zu öffnen, muss lediglich ein vorher eingelesener Finger auf dem Fingerprint-Sensor des Sorex Flex Fingerprintzylinders platziert werden. Ist das Linienmuster des Fingers bekannt, schiebt der Zylinder einen Stift in seine Schließmechanik, die nun bedient werden kann. So lassen sich Türen einfach und trotzdem sicher öffnen und verschließen. (Sorex wireless Solutions: ra)

Sie wollen mehr über die Lösung erfahren?
Wer die Hände voll hat oder nur sporadisch einen geschützten Bereich betreten muss, kann den Sorex Flex Fingerprintzylinder alternativ mit einer Funkfernbedienung aktivieren

eingetragen: 06.09.17
Home & Newsletterlauf: 19.09.17

Sorex wireless Solutions: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Biometrie

  • Verstärktes Passwort-Management

    Sticky Password, Anbieterin der gleichnamigen Passwort-Management-Software, kooperiert mit EyeLock, einer Anbieterin von Iris-basierten Authentifizierungslösungen. Die Sticky-Passwort-Plattform erhält eine Integration in "myris", ein von EyeLock entwickeltes Endgerät zur Authentifizierung per Iris-Erkennung. Das Gerät lässt sich per USB-Anschluss an alle handelsüblichen Rechner anschließen. In Kombination mit Sticky Password bietet myris Anwendern erhöhte Online-Sicherheit. Zudem beschleunigt die neue Lösung das Einloggen in digitale Plattformen und erleichtert den sicheren Umgang mit Passwörtern, User-Namen und persönlichen Informationen.

  • Kontra Sicherheitslücken & Passwortmissbrauch

    Fujitsus neue biometrische Authentifizierungslösung "Fujitsu PalmSecure" mit "bioLock" ermöglicht einen sicheren Datenzugriff in IT-Umgebungen, die für den Betrieb von SAP-Anwendungen ausgelegt sind. Fujitsu PalmSecure ist eine biometrische Authentifizierungslösung, die einen Benutzer anhand des Scans seiner Handvenenmuster identifiziert. In Kombination mit der Anwendung "bioLock" der realtime AG ist PalmSecure eine Lösung, die einen unautorisierten, nicht biometrisch verifizierten Datenzugriff verhindert und Daten damit vor unerlaubtem Zugriff schützt.

  • 111025_pro_bio_tesissysware

    Verfahren aus dem Bereich der Keyboard-Biometrie sind in der Lage, eine Person an der Art und Weise ihres Tippens auf einer Computertastatur zu erkennen. Es muss keine zusätzliche Hardware beschafft und eingesetzt werden, wodurch diese Sicherheitstechnologie sehr einfach und kostengünstig integriert werden kann. Die Lösung "KeyTrac" der TM3 Software GmbH arbeitet dabei mit beliebigen Texteingaben des Nutzers, was einen sehr hohen Bedienkomfort für den Anwender ermöglicht.

  • 120307_pro_bio_dermalog

    Dermalog Identification Systems aus Hamburg bietet als erste Herstellerin für ihr Automatisiertes Fingerabdruckidentifizierungssystem (Afis) eine Middleware an. Diese kann flexibel und einfach in jede Software integriert werden und ermöglicht somit einen Login per Fingerabdruck - Usernamen und Passwörter werden damit überflüssig.

  • 120322_pro_bio_naturalsecurity