- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Virenwarnung » Statistiken

Ransomware auch 2018 aktuell


Dramatischer Negativrekord: Rund 8,4 Millionen neue Schadprogrammtypen in 2017 entdeckt
Computer werden unaufhörlich mit Malware konfrontiert, die es abzuwehren gilt

- Anzeigen -





Rund 8,4 Millionen neue Malwaretypen für den Computer oder anders ausgedrückt 16 neue Arten von Schadsoftware pro Minute in 2017 – ein neuer Negativrekord. Ralf Benzmüller, Executive Speaker der G Data SecurityLabs, analysiert und schätzt in seinem Blogartikel die Situation ein. Viren, Würmer und Trojaner – Malware-Arten gibt es viele im Internet, doch erschreckender Weise steigt die Anzahl der Schadprogrammtypen kontinuierlich an. Lag die Prognose zu Beginn des Jahres 2017 noch bei rund 7,41 Millionen, so zählten die G Data Experten exakt 8.400.058 neue Malware-Typen für das Gesamtjahr.

"Die aktuell auffälligste und gravierendste Bedrohung für Rechner ist Ransomware. Das wird sich auch 2018 nicht ändern", sagt Ralf Benzmüller, Executive Speaker der G Data SecurityLabs. In seinem ausführlichen Blogbeitrag "Malwarezahlen 2017" fasst er zusammen, wie die Zahlen zustande kommen, welche Trends abgeleitet werden können und welche Malware-Kategorien sowie "potentiell unerwünschte Programme" (PUP) ganz hoch im Kurs der Cyberkriminellen stehen.

"Auch wenn das Aufkommen von Ransomware dem von Adware und CoinMinern deutlich nachsteht, sollte man sich dagegen schützen", mahnt Benzmüller. Die Konsequenz: Das Betriebssystem updaten, Programme stets aktuell halten und eine IT-Security-Software, die proaktiv gegen Cyberangreifer schützt. (G Data: ra)

eingetragen: 02.04.18
Newsletterlauf: 16.05.18

G Data Software: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Malwarebytes: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.